Stadt, Land, Kuss

    Aus Film-Lexikon.de

    Porter Stoddard könnte ein perfektes Leben führen. So ist der angesehene Architekt mit der ebenfalls äußerst erfolgreichen Innenarchitektin Ellie verheiratet, hat zwei reizende Kinder, zwei treue Hunde, eine noble Stadtwohnung am Rande des Central Parks von New York sowie ein selbst entworfenes Häuschen auf dem Lande. Grund genug, vollauf zufrieden zu sein, auch wenn in seiner Wohnung die skurrilsten Freunde von Nachwuchs und Hauspersonal ein und aus gehen. Doch anstatt sein (Familien-)Glück zu genießen, betrügt er Ellie immer wieder mit der Cellistin Alex. Doch auch dies scheint in der täglichen Routine seinen geordneten Platz gefunden zu haben, bis eines Tages ein unerwartetes Ereignis das Leben der Stoddards aus den Fugen geraten lässt: Die Ehe ihrer engsten Freunde Mona und Griffin, steht vor dem Aus. Durch einen anonymen Anruf hinter Griffins Affäre gekommen, verlangt Mona die Scheidung. Was sie nicht weiß - Griffins angebliche Geliebte ist ein Mann. Als Mona bei einem Kurztrip in ihre Vergangenheit Trost sucht, landet sie in Porters Bett und das Chaos nimmt seinen Lauf ...



    Filmstab

    Regie Peter Chelsom
    Drehbuch Michael Laughlin, Buck Henry
    Kamera William A. Fraker
    Schnitt David Moritz, Claire Simpson
    Musik Rolfe Kent
    Produktion Andrew Karsch, Fred Roos, Simon Fields

    Darsteller

    Porter Stoddard Warren Beatty
    Ellie Stoddard Diane Keaton
    Mona Goldie Hawn
    Griffin Garry Shandling
    Eugenie Andie MacDowell
    Alex Nastassja Kinski
    Auburn Jenna Elfman
    Tom Josh Hartnett
    Alice Tricia Vessey
    Mr. Claybourne Charlton Heston

    Kritiken

    Dirk Jasper: Liebe, Lust und andere Laster - darum dreht sich beinahe alles in "Stadt, Land, Kuss", der neuen Komödie von Peter Chelsom. In seiner ersten großen US-Produktion beobachtet der gebürtige Brite mit viel Sarkasmus und beißender Ironie zwei gut situierte New Yorker Ehepaare bei deren Versuchen, nach einer Trennung wieder zueinanderfinden.