Stürmische Liebe - Swept away

    Aus Film-Lexikon.de

    Allein mit einer schönen Frau auf einer paradiesischen Insel gestrandet? Ein Albtraum, wenn diese Frau Amber heißt, reich, verwöhnt und bösartig ist und gewohnt, ihrem friedliebenden Mann Tony auf der Nase herumzutanzen. Gemeinsam mit zwei befreundeten Paaren brechen Amber und Tony zu einer privaten Kreuzfahrt durchs Mittelmeer auf. Gelangweilt, frustriert und von geheimen Sehnsüchten geplagt, macht es sich Amber zum Hobby, die Schiffsbesatzung zu terrorisieren. Dabei hat sie es besonders auf den jungen Fischer Giuseppe abgesehen, den sie mit ihren Launen fast in den Wahnsinn treibt. Die Verhältnisse kehren sich radikal um, als das Schicksal beide mit einem Schlauchboot in Seenot geraten und schließlich auf einer einsamen Insel stranden lässt. In der unberührten Natur, fern jeder Zivilisation, kehrt Giuseppe die Machtverhältnisse radikal um und nutzt gnadenlos aus, dass Amber hier erstmals in ihrem Leben mit Geld nicht alles kaufen kann und, auf sich allein gestellt, hoffnungslos verloren wäre. Bis beide - gegensätzlich wie Feuer und Eis - von der unerklärlichen Macht der Liebe überwältigt werden ...



    Filmstab

    Regie Guy Ritchie
    Drehbuch Guy Ritchie
    Kamera Alex Barber
    Schnitt Eddie Hamilton
    Musik Michel Colombier
    Produktion Matthew Vaughn

    Darsteller

    Tony Bruce Greenwood
    Amber Madonna
    Giuseppe Adriano Giannini
    Debi Elizabeth Banks
    Todd Michael Beattie
    Marina Jeanne Tripplehorn
    Michael David Thornton

    Kritiken

    Dirk Jasper: Autor und Regisseur Guy Ritchie, der mit seinen Gangsterfilmen Bube, Dame, König, GrAs und Snatch - Schweine und Diamanten nicht nur in Großbritannien alle Kassenrekorde brach, überrascht jetzt mit Stürmische Liebe - Swept away, einer bissigen romantischen Komödie über Gegensätze, die sich anziehen, und über zu viel Geld, das den Charakter verdirbt - und über die alles überwältigende Macht der Liebe.