Spiel der Träume - Die wahre Geschichte eines falschen Teams

    Aus Film-Lexikon.de

    12819 poster.jpg

    Stanley und seine Kumpels wollen raus aus Sri Lanka, das ist ihr einziges Ziel. Sie schlagen sich mit lausigen Jobs durchs Leben, stecken in Bergen von Schulden und sind auch ansonsten ziemliche Nichtsnutze. Bis ihnen die Idee kommt, sich für ein Handball-Turnier in Deutschland zu bewerben, denn dafür müssten sie ja wohl die begehrten Visa bekommen. Nur: was ist eigentlich Handball? Sie gründen kurzerhand mit ein paar gefälschten Unterschriften die Handballnationalmannschaft von Sri Lanka, halten sich nicht lang mit Training auf und manchen sich auf die Reise.



    Filmstab

    Regie Uberto Pasolini
    Drehbuch Uberto Pasolini, Ruwanthie De Chickera
    Kamera Stefano Falivene
    Schnitt Billy A. Campbell
    Musik Laksham Joseph De Saram
    Produktion Prasanna Vithanage, Michael Scheel, Andrew Warren

    Darsteller

    Stanley Dharmapriya Dias
    Manoj Gihan De Chickera
    Suresh Dharshan Dharmaraj
    Vijith Namal Jayasinghe
    Piyal Sujeewa Priyalal
    pakistanischer Doktor Mohamed Adamaly
    Sohn Pubudu Chathuranga
    Referee Christian Ebert

    Kritiken

    programmkino.de: Pasolinis Film setzt auf Authentizität und vermischt auf bewährte Weise Ethno-Comedy mit Globalisierungskritik.

    kino.de: Am lustigsten sind die Szenen des Culture-Clash in Bayern, auch wenn sich Pasolini sämtlicher deutschen Klischees inklusive strenges weibliches Weckregiment am Morgen bedient. Wie in "Ganz oder gar nicht" wird hier der Sieg der kleinen Leute über das System gefeiert. Trotz einer zu breit angelegten Exposition unterhält "Machan", das etwas andere Feelgood-Movie.


    Wertungen

    3 Sterne
    1 Bewertungen
    Original Machan
    Jahr/Land 2008 / Deutschland / Großbritannien / Italien
    Genre Komödie
    Film-Verleih Twentieth Century Fox of Germany GmbH
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 111 Minuten
    Kinostart 07. Mai 2009