South Park - Der Film

    Aus Film-Lexikon.de

    Stan, Kyle, Kenny und Cartman schleichen sich in einen Film "ab 18", und alle ihre Schulkameraden aus der 3. Klasse machen es ihnen nach. Die unschuldigen Kleinen kommen völlig fertig aus dem Kino - und ihre Eltern sind ausser sich! Sie rotten sich zusammen und fordern als verantwortungsbewusste Bürger ihres kleinen Bergnestes in Colorade, dass endlich etwas passiert. Aus Wut wird Hass, aus Hass wird Zensur, die Zensur beschwört den Krieg herauf, und ehe die Jungs sich versehen, riskieren sie ihr Leben für die Freiheit. Als sich die Staubwolken vom Schlachtfeld verziehen, sieht man die Baldwin-Brüder in ihrem Blute liegen. Und alle Beteiligten haben zwei entscheidende Lektionen gelernt: Die Kommunikation zwischen Eltern und Kindern ist lebensnotwendig. Und die Welt ohne Baldwins ist eine bessere Welt ...



    Filmstab

    Regie Trey Parker
    Drehbuch Trey Parker, Matt Stone, Pam Brady
    Schnitt John H. Venzon
    Musik Marc Shaiman
    Produktion Trey Parker, Matt Stone für Paramount / Warner Bros. / Comedy Central

    Darsteller

    Singstimme Cartman Santiago Ziesmer
    Sprechstimme Stan Dominik Auer
    Singstimme Stan Ralf Vornberger
    Sprechstimme Kyle Janni Panczak
    Singstimme Kyle Mario von Jascheroff
    Sprechstimme Cartman Jörg Reitbacher
    Kenny / Ike Sabine Bohlmann
    Wendy Shandra Schadt
    Sprechstimme Satan Heinz Hoenig
    Singstimme Satan Friedemann Benner
    Sprechstimme Saddam Heiner Lauterbach
    Singstimme Saddam Bernd Klinzmann
    Clinton Sigmar Solbach
    Dr. Gouache Elmar Wepper
    Klitoris Lilo Wanders
    Conan O'Brien Andreas Türck
    Winona Ryder Jenny Elvers
    Obdachloser Guildo Horn
    Jimbo Arne Elsholtz

    Kritiken

    kultur Spiegel 2000-01: Ein Zeichentrick-Denkmal für Amerikas Anal-Fixierung: In "South Park", dem Film zur TV-Serie, sind die Witze so schlecht, dass es zum Krieg zwischen den USA und Kanada kommt. Matt Stone, der das Sub-Genre der Flatulenz-Filme neu erfindet, über sein Opus: "Wie 'Spartacus' - außer, dass mehr gefurzt wird."

    Cinema 2000-01: Der Titelzusatz zum ersten Kinoabenteuer der frechen TV-Gören lautet in den USA "Größer, länger, ungeschnitten". Damit ist die Richtung klar: das Trommelfeuer an Sexwitzen, Politgags und antiautoritäran Sprüchen ist genial unkorrekt bis zum Abwinken.

    TV Spielfilm 2000-02: Ein schriller Comicspaß für Erwachsene, der ganz nebenbei die Praktiken der Filmzensur hinterfragt.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 1999 Bester Song Trey Parker (Music & Lyrics), Marc Shaiman (Music & Lyrics) ("Blame Canada")


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original South Park: Bigger, Longer & Uncut
    Jahr/Land 1999 / USA
    Genre Zeichentrick
    Film-Verleih Warner Bros. Pictures Germany
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 81 Minuten
    Kinostart 20. Januar 2000