Song to Song

    Aus Film-Lexikon.de

    14528 plakat.jpg

    Musikproduzent Cook (Michael Fassbender) ist eine ebenso erfolgreiche wie exzentrische Lichtgestalt der berüchtigten Musikszene von Austin, Texas. In der Hoffnung auf ihren großen Durchbruch lässt sich die ambitionierte Musikerin Faye (Rooney Mara) auf eine Affäre mit ihm ein, die ihr schnell zum Verhängnis wird, als sie den aufstrebenden Songwriter BV (Ryan Gosling) kennenlernt und sich in ihn verliebt. Abseits des Rampenlichts entwickelt sich ein explosives Dreiergespann, deren Protagonisten sich zwischen Liebe, Betrug und Sinnlichkeit treiben lassen …




    Filmstab

    Regie Terrence Malick
    Drehbuch Terrence Malick
    Kamera Emmanuel Lubezki
    Schnitt Rehman Nizar Ali, Hank Corwin, Keith Fraase
    Produktion Nicolas Gonda, Sarah Green, Ken Kao

    Darsteller

    BV Ryan Gosling
    Cook Michael Fassbender
    Faye Rooney Mara
    Rhonda Natalie Portman
    Amanda Cate Blanchett
    Duane Val Kilmer
    Zoey Bérénice Marlohe
    Miranda Holly Hunter
    Iggy Pop Iggy Pop

    Kritiken

    www.moviebreak.de Levin Günther: Terrence Malick hat mit „Song to Song“ einmal mehr einen Film gedreht, der die Gemüter spaltet. Langeweile und trübes Schulterzucken dort, ein strahlender, weil erhellter Geiste dort.

    www.wessels-filmkritik.com Antje Wessels: Bei Malick nichts Neues – „Song to Song“ führt sehr konsequent das weiter, was Terrence Malick bereits mit seinen bisherigen Filmen zu erzählen hatte. Dem Ensemble scheint das zu gefallen, auch die Bildkompositionen von Emmanuel Lubezki sind exzellent. Doch so langsam ermüdet das ewig gleiche Konzept des träumenden Kinopoeten.

    www.filmverliebt.de Lida Bach: Malick klebt an den ästhetisierten Oberflächen von Designerbauten, Urlaubskulissen und Posern, ohne je hinter die Fassade vorzudringen. Die Unpersönlichkeit und Unverbindlichkeit von Figuren, Orten und Worten wird zum Status Quo einer Szenerie, in der die Normalität höchstens am Rand vorkommt.