Smashed

    Aus Film-Lexikon.de

    13653 plakat.jpg

    Kate und Charlie sind ein junges Ehepaar, dessen Verbindung auf der Liebe zu Musik, Spaß und insbesondere Trinken beruht. Als Kates Trinksucht sie in gefährliche Situationen bringt und sie zudem ihren Job als Lehrerin riskiert, entscheidet sie sich den Anonymen Alkoholikern beizutreten, um trocken zu werden.

    Mit der Hilfe ihrer Freundin und Gruppen-Mentorin Jenny sowie dem stellvertretenden Rektor ihrer Schule, dem ungeschickten, aber wohlwollenden Mr. Davies, macht Kate gesundheitliche Fortschritte und ist auf einem guten Weg, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen. Allerdings hatte Kate nicht damit gerechnet, dass das Nüchternsein seine ganz eigenen Probleme mit sich bringt.

    Ihr neues „trockenes“ Leben bringt das problematische Verhältnis zu ihrer Mutter ans Tageslicht und konfrontiert sie mit den Lügen, die sie ihrem Arbeitgeber gegenüber erzählte. Letztlich muss sie sich die Frage stellen, ob ihre Beziehung zu Charlie auf Liebe beruht oder auf der gemeinsamen Suche nach berauschter Abwechslung vom Erwachsensein.




    Filmstab

    Regie James Ponsoldt
    Drehbuch James Ponsoldt, Susan Burke
    Kamera Tobias Datum
    Schnitt Suzanne Spangler
    Musik Eric D. Johnson, Andy Cabic
    Produktion Jennifer Cochis, Jonathan Schwartz, Andrea Sperling

    Darsteller

    Kate Hannah Mary Elizabeth Winstead
    Charlie Hannah Aaron Paul
    Jenny Octavia Spencer
    Dave Davies Nick Offerman
    Principal Barnes Megan Mullally
    Rochelle Mary Kay Place
    Owen Hannah Kyle Gallner

    Kritiken

    www.cinetastic.de: Ronny Dombrowski: Es ist wahrlich erstaunlich was James Ponsoldt mit seinem minimalistischen Budget hier aus dem Hut gezaubert hat, denn das Drehbuch ist nicht nur überaus stark konzipiert, es wird auch von einer mehr als nur wandelbaren Mary Elizabeth Winstead getragen.

    www.programmkino.de: Dieter Oßwald : Mit einem bescheidenen Budget von 500.000 Dollar ist dem 35jährigen Independent-Regisseur James Ponsoldt mit seinem zweiten Film ein beachtlicher Wurf der sympathischen Art gelungen.

    www.outnow.ch: Ein wirklich tiefgreifendes, erschütterndes Portrait einer Alkoholsucht stellt Smashed jedoch nicht dar - dazu ist der Film letzten Endes etwas zu oberflächlich und vorhersehbar. Dennoch ist Ponsoldt ein kleiner, netter und emotional bewegender Film über eine ernste Problematik gelungen.