Sing

    Aus Film-Lexikon.de

    14426 Szenenfoto phpITMG6k.jpg

    Die kunterbunte Welt von SING wird ausschließlich von liebenswerten Tiercharakteren bevölkert, wie dem vornehmen Koala Buster Moon, dessen früher so schillerndes Theater kurz vor dem Ruin steht. Doch Buster ist ein ewiger Optimist, besser gesagt: ein echtes Schlitzohr, der einfach alles tun würde, um sein Lebenswerk zu retten. Deshalb nutzt er seine letzte Chance und veranstaltet die tierischste Casting-Show, die die Welt je gesehen hat.


    Unter den Wettbewerbern stechen fantastische Supertalente heraus: u.a. die Maus, die zuckersüß singt, es aber faustdick hinter den Ohren hat, das schüchterne Elefanten-Mädchen, dem auf der Bühne die Knie schlottern, die gestresste Mutter, der 25 kleine Ferkel am Rockzipfel hängen, der junge Gangster-Gorilla, der die kriminellen Machenschaften seiner Familie hinter sich lassen will, und das Punk-Rock-Stachelschwein, das es nicht länger mit seinem fiesen Freund aushält. Sie alle betreten die Bühne von Busters Theater mit dem gleichen Ziel: zu gewinnen und damit ihr Leben zu verändern.





    Filmstab

    Regie Garth Jennings
    Drehbuch Garth Jennings
    Kamera François Moret
    Schnitt Gregory Perler
    Musik Joby Talbot
    Produktion Christopher Meledandri, Janet Healy

    Darsteller

    Buster Moon Daniel Hartwich (Sprecher)
    Rosita Alexandra Maria Lara (Sprecher)
    Mike Klaas Heufer-Umlauf (Sprecher)
    Ash Stefanie Kloß (Sprecher)
    Johnny Patrick Baehr (Sprecher)
    Ms. Crawley Katharina Thalbach (Sprecher)
    Eddie Olli Schulz (Sprecher)
    Meena Maximiliane Häcke (Sprecher)
    Buster Moon Matthew McConaughey (original Sprecher)
    Rosita Reese Witherspoon (original Sprecher)
    Ash Scarlett Johansson (original Sprecher)
    Mike Seth MacFarlane (original Sprecher)
    Johnny Taron Egerton (original Sprecher)
    Eddie John C. Reilly (original Sprecher)
    Norman Nick Offerman (original Sprecher)
    Miss Nana Noodleman Jennifer Saunders (original Sprecher)

    Kritiken

    www.wessels-filmkritik.com Antje Wessels: „Sing“ bietet rasant-musikalischen, aber auch weitestgehend belanglosen Animationsspaß, der weder optisch, noch inhaltlich mit dem mithalten kann, was in diesem Jahr sämtliche andere Trickstudios für das Publikum bereithalten. Dafür stechen Olli Schulz, Klaas Heufer-Umlauf sowie Katharina Thalbach in ihren Synchronrollen so positiv hervor, dass man sich für ihre Figuren glatt ein Spin-Off wünscht.

    www.spielfilm.de Björn Schneider: Knallbunter, mit vielen schrullig-abgedrehten, tierischen Figuren ausgestatteter Animationsspaß, dessen Musikanteil so hoch und abwechslungsreich ist wie in keinem Animationsfilm zuvor.

    www.filmstarts.de Christoph Petersen: Poppiges Animationsabenteuer mit Gute-Laune-Garantie!