Silver Linings

    Aus Film-Lexikon.de

    SILVERLININGS plakat.jpg

    Das Leben verläuft nicht immer nach Plan... Pat Solatano (BRADLEY COOPER) hat alles verloren: sein Haus, seinen Job und seine Frau. Und so findet er sich, nachdem er gerade auf gerichtliche Anweisung acht Monate in einer psychiatrischen Anstalt verbracht hat, plötzlich zuhause bei Mutter (JACKI WEAVER) und Vater (ROBERT DE NIRO) wieder. Pat ist fest entschlossen, positiv zu denken und damit sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen und seine Frau zurückzuerobern.

    Doch dann lernt Pat die rätselhafte Tiffany (JENNIFER LAWRENCE) kennen und alles beginnt, sich erneut zu verkomplizieren... denn Tiffany bietet ihm ihre Hilfe bei der Rückeroberung seiner Frau an. Einzige Bedingung: ein Tanzkurs. Im Zuge ihres ungewöhnlichen Deals kommen sich die beiden auf überraschende Weise näher – und plötzlich tun sich am Horizont unerwartete Silberstreifen auf...




    Filmstab

    Regie David O. Russell
    Drehbuch David O. Russell
    Vorlage "The Silver Linings Playbook" von Matthew Quick
    Kamera Masanobu Takayanagi
    Schnitt Jay Cassidy
    Musik Danny Elfman
    Produktion Donna Gigliotti, Jonathan Gordon, Bruce Cohen

    Darsteller

    Pat Solatano Bradley Cooper
    Tiffany Jennifer Lawrence
    Pat sen. Robert De Niro
    Delores Jacki Weaver
    Danny Chris Tucker
    Veronica Julia Stiles
    Dr. Cliff Patel Anupam Kher
    Jake Shea Whigham

    Kritiken

    Björn Becher: www.filmstarts.de: David O. Russells „Silver Linings" ist eine wundervoll optimistische, amüsante und lebensbejahende Romantik-Komödie unter dem Motto „Irgendwie sind wir alle ein bisschen verrückt!".

    Carina S: www.rhein-main.net: Wer mit üblichen Liebesgeschichten und einer gehörigen Portion Kitsch nichts so recht anzufangen weiß, der sollte sich von "Silver Linings Playbook" überzeugen lassen, dass man Lovestories auch anders erzählen kann.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    Oscar.jpg 2012 Beste Hauptdarstellerin Jennifer Lawrence
    nom 2012 Bester Film Donna Gigliotti, Bruce Cohen, Jonathan Gordon
    nom 2012 Bester Hauptdarsteller Bradley Cooper
    nom 2012 Beste Regie David O. Russell
    nom 2012 Beste Nebendarstellerin Jacki Weaver
    nom 2012 Bester Nebendarsteller Robert De Niro
    nom 2012 Bestes adaptiertes Drehbuch David O. Russell
    nom 2012 Bester Schnitt Jay Cassidy, Crispin Struthers