Shape of Water – Das Flüstern des Wassers

    Aus Film-Lexikon.de

    14668 plakat.jpg

    Elisa (Sally Hawkins) ist während des Kalten Krieges in einem Hochsicherheitslabor der amerikanischen Regierung angestellt, wo sie in einsam und isoliert ihrer Arbeit nachgeht.

    Doch als sie und ihre Kollegin und Freundin Zelda (Octavia Spencer) ein streng geheimes Experiment entdecken, das in dem Labor vorangetrieben wird, ändert sich Elisas Leben und sie freundet sich nach anfänglicher Abscheu mit dem mysteriösen Fischwesen an, das dort in einem Tank gefangen gehalten wird.

    Ihre Gefühle für die Kreatur werden immer intensiver und schließlich befreit sie den Amphibienmann sogar mit Hilfe ihres Nachbarn Giles (Richard Jenkins) – allerdings steht die Liebe unter keinem guten Stern, denn nun wird das Paar gnadenlos vom Militär gejagt, das das außergewöhnliche Geschöpf als Waffe im Kalten Krieg einsetzen will...




    Filmstab

    Regie Guillermo del Toro
    Drehbuch Guillermo del Toro, Vanessa Taylor
    Kamera Dan Laustsen
    Schnitt Sidney Wolinsky
    Musik Alexandre Desplat
    Produktion Guillermo del Toro, J. Miles Dale

    Darsteller

    Elisa Esposito Sally Hawkins
    Zelda Delilah Fuller Octavia Spencer
    Giles Richard Jenkins
    Richard Strickland Michael Shannon
    Dr. Robert Hoffstetler / Dimitri Michael Stuhlbarg
    Fleming David Hewlett
    Amphibienmensch Doug Jones

    Kritiken

    www.filmstarts.de Björn Becher: Ein berührendes und großartig in Szene gesetztes Romantikmärchen, bei dem nur hin und wieder zu dick aufgetragen wird.

    www.cinetastic.de Peter Gutting: „Shape of Water – Das Flüstern des Wassers“ macht eine Story glaubhaft, die es in ihrer bildgewaltigen Fantastik nur im Kino geben kann. Guillermo del Toro vereint große Momente der Filmgeschichte unter dem Dach einer der wundersamsten Romanzen aller Zeiten. Dass man ihm den Zwitter aus Märchen und Politthriller abkauft, wenn man kein unverbesserlicher Naturalist ist, zählt zu den schönsten Geschenken des jungen Kinojahres.

    www.film-rezensionen.de Oliver Armknecht: Comeback gelungen! Nach diversen eher enttäuschenden Filmen zeigt sich Guillermo del Toro hier wieder in sehr guter Form. Für den einstigen Horrormeister ist „Shape of Water“ erstaunlich positiv, ein Feel-Good-Märchen für Erwachsene. Aber eben ein sehr sehenswertes: Wenn in seiner bezaubernd altmodischen und doch seltsamen Romanze Fisch und Mensch zusammenfinden, dann ist das eins der schönsten Plädoyers für Toleranz, die zuletzt gedreht wurden.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    Oscar.jpg 2017 Bester Film Guillermo del Toro und J. Miles Dale
    Oscar.jpg 2017 Beste Regie Guillermo del Toro
    Oscar.jpg 2017 Bestes Szenenbild Paul Denham Austerberry, Shane Vieau und Jeffrey A. Melvin
    Oscar.jpg 2017 Beste Filmmusik Alexandre Desplat
    nom 2017 Beste Hauptdarstellerin Sally Hawkins
    nom 2017 Beste Nebendarstellerin Octavia Spencer
    nom 2017 Bester Nebendarsteller Richard Jenkins
    nom 2017 Bestes Originaldrehbuch Guillermo del Toro, Vanessa Taylor
    nom 2017 Bester Ton Christian Cooke, Brad Zoern und Glen Bauthier
    nom 2017 Beste Kamera Dan Laustsen
    nom 2017 Bester Schnitt Sidney Wolinsky
    nom 2017 Bester Tonschitt Nathan Robitaille und Nelson Ferreira
    nom 2017 Bestes Kostümdesign Luis Sequeira


    Wertungen

    4.3 Sterne
    3 Bewertungen
    Original The Shape of Water
    Jahr/Land 2017 / USA
    Genre Drama / Fantasy
    Film-Verleih 20th Century Fox
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 123 Minuten
    Kinostart 15. Februar 2018