Serena

    Aus Film-Lexikon.de

    14003 plakat.jpg

    1929 lassen sich George (Bradley Cooper), Spross einer alten Holzfällerdynastie und seine Frau Serena (Jennifer Lawrence) in den endlosen Wäldern von North Carolina nieder. Hier wollen die frisch Verheirateten reich werden und ihr eigenes Imperium aufbauen.

    Bald schon zeigt sich die junge Serena ihrem Mann ebenbürtig: Sie übernimmt das Kommando über die Holzfäller und verdient sich in der rauen Wildnis bald deren Respekt. Beflügelt von ihrer Leidenschaft und der Macht, die sie bald haben, gehen Serena und George ihren Weg ohne Rücksicht auf Verluste.

    Doch als Serena erfährt, dass George ein Kind mit einer anderen Frau hat, lässt sie der Gedanke daran nicht mehr los. Von Eifersucht getrieben schmiedet sie einen mörderischen Plan…




    Filmstab

    Regie Susanne Bier
    Drehbuch Christopher Kyle
    Vorlage Ron Rash
    Kamera Morten Søborg
    Schnitt Matthew Newman, Pernille Bech Christensen
    Musik Johan Söderqvist
    Produktion Ben Cosgrove, Paula Mae Schwartz, Steve Schwartz, Todd Wagner, Nick Wechsler, Susanne Bier, Ron Halpern

    Darsteller

    George Pemperton Bradley Cooper
    Serena Pemberton Jennifer Lawrence
    Galloway Rhys Ifans
    Sheriff McDowell Toby Jones
    Campbell Sean Harris
    Schauspieler Kim Bodnia
    Ledbetter Ned Dennehy

    Kritiken

    www.filmstarts.de Christoph Petersen: Jennifer Lawrence‘ Wandlung vom bodenständigen Kumpeltyp zur mordenden Furie gerät leider extrem abrupt und wirkt so mitunter eher unfreiwillig komisch als glaubhaft tragisch.

    www.kunstundfilm.de Ingrid Beerbaum: Lady Macbeth in North Carolina 1929: Ein Ehe-Drama unter Waldbaronen und Holzfällern verfilmt Regisseurin Susanne Bier als Schauerstück voller Neurosen und Wahnsinn. Am Ende steht der vernebelte Wald schwarz und schweiget.

    www.critic.de Manon Cavagna: Plätschert Serena in der ersten Hälfte gemächlich vor sich hin, um die frisch Vermählten und das junge Liebesglück kreisend, so gewinnt der Film bald an Fahrt, die rohen Motive werden freigelegt, und mit einer ominösen Prophezeiung bricht auch das Übernatürliche in die geordnete Welt ein.


    Wertungen

    4 Sterne
    1 Bewertungen
    Jahr/Land 2014 / USA, Frankreich, Tschechische Republik
    Genre Drama
    Film-Verleih StudioCanal Deutschland
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 109 Minuten
    Kinostart 18. Dezember 2014