Sea Of Love - Melodie des Todes

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Harold Becker
    Drehbuch Richard Price
    Kamera Ronnie Taylor
    Schnitt David Bretherton
    Musik Trevor Jones
    Produktion Martin Bregman, Louis A. Stoller für Bregman & Stoller

    Darsteller

    Frank Keller Al Pacino
    Helen Ellen Barkin
    Sherman John Goodman
    Frank Keller sen. William Hickey
    Terry Michael Rooker
    Gruber Richard Jenkins
    Paul Calderon

    Kritiken

    Frankfurter Neue Presse: "Sea Of Love - Melodie des Todes" ist ein Polizei-Film der besonderen Sorte: Pacino spielt einen Loner-Cop, und Einsamkeit ist eines der Schlüsselelemente in diesem Film von Harold Becker. Ein realistischer Film, kein Wunder, denn Richard Price schrieb das Drehbuch, und Price kennt sich auf den Straßen New Yorks fast so gut aus wie Martin Scorsese.

    Lexikon des internationalen Films: Ein "erotischer Thriller", der lediglich in einigen Szenen überzeugt und trotz seiner hervorragenden Haupdarsteller nur mittelmäßige Spannungsunterhaltung bietet.


    Wertungen

    4 Sterne
    1 Bewertungen
    Original Sea Of Love
    Jahr/Land 1989 / USA
    Genre Erotik-Thriller
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 113 Minuten
    Kinostart 01. Februar 1990