Sam Mendes

    Aus Film-Lexikon.de

    britischer Theater- und Filmregisseur; * 01. August 1965 in Reading

    eigentlich: Samuel Alexander Mendes

    Mendes studierte an der Cambridge University, arbeitete anschließend für das Chichester Festival Theater und später für die Royal Shakespeare Company als Regisseur. 1992 wurde er künstlerischer Leiter des Donmare Warehouse in London.

    1999 gab er sein Filmdebüt mit "American Beauty". Der Film, von Steven Spielberg mit Kevin Spacey in der Hauptrolle produziert, war ein sensationeller Erfolg und wurde mit fünf Oscars ausgezeichnet, darunter "Beste Regie" und "Bester Film". Kurz wandte sich Mendes wieder dem Theater zu, dann folgten der Gangsterfilm "Road to Perdition" (2002) mit Tom Hanks in der Hauptrolle und weitere Regiearbeiten, darunter das Kriegsdrama "Jarhead – Willkommen im Dreck" ("Jarhead", 2005).


    Filmografie - Regisseur


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    Oscar.jpg 1999 Beste Regie American Beauty