Roll Bounce

    Aus Film-Lexikon.de

    11885 Poster.jpg

    Sommer 1978: Wenn Du Dich so richtig amüsieren willst, dann gibt es nur einen Platz, wohin Du gehen kannst: die Rollschuh-Disco, wo die Musik heiß, die Mädels heißer und die Luft am Kochen ist. Hier, unter dem bunten Lichtern der Lichtorgel und dem Funkeln der Disko-Kugeln, unternehmen tausende Skater die ersten Schritte in Sachen Freundschaft und Liebe ... und lernen, dass man manchmal erst einmal richtig fallen muss, um ganz nach oben zu kommen.

    Alles beginnt mit Xavier Smith – auch bekannt als X – einem jungen Rollschuh-Gott, der einst mit seiner Clique der unbestrittene Guru seiner Rollschuh-Bahn im Süden Chicagos war. Doch dann wird die Bahn geschlossen und die Jungs müssen auf den Nord-Chicagoer Sweewater Roller Rink ausweichen – ein Popper-Paradies mit geschmeidigen, wohlerzogenen Roller-Boys und äußerst attraktiven Mädchen in äußerst kurzen Röcken.

    Für X und seine Freunde ist Sweetwater die schöne neue Welt, die ihnen einen lang gehegten Traum erfüllen könnte: als Champion beim alljährlichen Sweetwater-Roller-Jam Wettbewerb zu triumphieren – und zwischen X und dem Titel steht nicht mehr und nicht weniger als Sweetwaters extrafeiner Rollschuh-Star namens Sweetness. Lasst den Boogie beginnen!



    Filmstab

    Regie Malcolm D. Lee
    Drehbuch Norman Vance Jr.
    Kamera James Muro
    Schnitt George Bowers, Paul Millspaugh
    Musik Stanley Clarke
    Produktion Robert Teitel, George Tillman Jr.

    Darsteller

    Xavier 'X' Smith Bow Wow
    Xaviers Vater Curtis Chi McBride
    Sweetness Wesley Jonathan
    Naomi Phillips Meagan Good
    Junior Brandon T. Jackson
    Naps Rick Gonzalez
    Mixed Mike Khleo Thomas
    Boo Marcus T. Paulk
    Tori Jurnee Smollett
    Bernard Nick Cannon
    Byron Mike Epps
    Victor Charlie Murphy
    Sonya Busisiwe Irvin


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Jahr/Land 2005 / USA
    Genre Komödie
    Film-Verleih Twentieth Century Fox of Germany GmbH
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 112 Minuten
    Kinostart 19. Januar 2006