Rock The Kasbah

    Aus Film-Lexikon.de

    14280 plakat.jpg

    Rock-Manager Richie Lanz (Bill Murray) hat schon bessere Tage gesehen. Eine Afghanistan-Tournee mit seiner neusten Entdeckung Ronnie (Zooey Deschanel) soll ihn jetzt endlich wieder nach vorne bringen. Doch kaum sind die beiden im chaotischen Kabul eingetroffen, steht Richie plötzlich ohne seine Sängerin, Geld und Papiere da.

    Mit tatkräftiger Unterstützung des Söldners Bombay Brian (Bruce Willis), der verführerischen Hure Merci (Kate Hudson) und zwei windigen Waffenhändlern (Scott Caan, Danny McBride) lässt sich Richie wohl oder übel auf ein riskantes Geschäft ein, um Geld für seine Rückreise aufzutreiben.

    Dabei entdeckt er im tiefsten afghanischen Hinterland eine junge Einheimische mit phänomenaler Stimme. Richie weiß nun, was zu tun ist: Er muss dieses Mädchen zum Star machen! Doch das sieht deren Vater, die Dorfgemeinschaft und letztlich das ganze Land irgendwie anders...




    Filmstab

    Regie Barry Levinson
    Drehbuch Mitch Glazer
    Kamera Sean Bobbitt
    Schnitt Aaron Yanes
    Musik Marcelo Zarvos
    Produktion Steve Bing, Bill Block, Mitch Glazer, Jacob Pechenik, Ethan Smith

    Darsteller

    Richie Lanz Bill Murray
    Bombay Brian Bruce Willis
    Ronnie Zooey Deschanel
    Merci Kate Hudson
    Jake Scott Caan
    Nick Danny McBride
    Private Barnes Taylor Kinney

    Kritiken

    www.filmstarts.de Andreas Staben: „Rock The Kasbah“ ist eine Ein-Mann-Show: Star Bill Murray zeigt dabei gewohnte Qualitäten, aber alles andere bleibt weitgehend auf der Strecke.


    www.moviebreak.de Levin Günther: Stets geht der Film den Weg des geringst möglichen Widerstandes, liefert nie Besonderheiten oder irgendein besonderes Merkmal, das den Film interessant erscheinen lassen würde. Das geht soweit, dass Bill Murrays Figur die Plot Points irgendwann wörtlich ausspricht, um dem Film krampfhaft noch die allseits bekannten Formalien zu verpassen.

    www.kunstundfilm.de Silvia Hallensleben: So dienen Sängerin Salima, die verhalten aufbegehrt, oder Bruce Willis in einer schwachen Nebenrolle als US-Söldner ebenso wie das übrige Ensemble nur als Staffage für die versöhnliche Selbstvergewisserung und Läuterung des gealterten Zampanos: ein Rock-Zirkus voller Nullnummern.


    Wertungen

    2.5 Sterne
    2 Bewertungen
    Jahr/Land 2015 / USA
    Genre Komödie
    Film-Verleih Splendid Film GmbH
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 107 Minuten
    Kinostart 24. März 2016