Rico, Oskar und das Herzgebreche

    Aus Film-Lexikon.de

    14108 plakat.jpg

    Rico (Anton Petzold) und Oskar (Juri Winkler), die kleinen großen Helden, sind wieder da, und ein neues spannendes Abenteuer erwartet die beiden unzertrennlichen Freunde. Eigentlich gehört Oskar praktisch schon zur Familie, also zu Rico und seiner Mutter Tanja Doretti (Karoline Herfurth) in die Dieffe 93.

    Aber dieses Mal trägt Oskar keinen Helm mehr. Er hat sich eine Sonnenbrille besorgt, denn schließlich sind die beiden bei ihrem neuen Fall inkognito unterwegs. Beim wöchentlichen Bingo, das Ellie Wandbek (Katharina Thalbach) veranstaltet, stellen sie fest, dass bei der Vergabe der Gewinne geschummelt wird. Handtaschen, Boris (Moritz Bleibtreu) und die Mausefalle und jede Menge Herzgebreche.

    Rico und Oskar müssen sich nicht nur kriminalistischen Herausforderungen stellen, denn die Kessler-Zwillinge sorgen durch ihre Schwärmerei für weitere Verwirrung bei den Jungs. Mann, Mann, Mann. Aber wie Rico so schön erklärt: Sellawie.




    Filmstab

    Regie Wolfgang Groos
    Drehbuch Martin Gypkens
    Vorlage Andreas Steinhöfel
    Kamera Stefan Biebl
    Schnitt Marco Pav D'Auria
    Produktion Philipp Budweg, Robert Marciniak

    Darsteller

    Rico Anton Petzold
    Oskar Juri Winkler
    Tanja Karoline Herfurth
    Simon Westbühl Ronald Zehrfeld
    Frau Dahling Ursela Monn
    Fitzke Milan Peschel
    Ellie Wandbek Katharina Thalbach
    Boris Wandbek Moritz Bleibtreu
    Van Scherten Henry Hübchen
    Kellnerin Annette Frier

    Kritiken

    www.filmstarts.de Jörg Brandes: „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ hält dem Vergleich mit dem tollen Vorgängerfilm stand – und steigert die Vorfreude auf „Rico, Oskar und der Diebstahlstein“, der 2016 folgen wird.

    www.deutschlandradiokultur.de Jörg Taszman: "Rico, Oskar und das Herzgebreche" setzt auf Klamauk, hat witzige Dialoge und kann sich auf alle seine Darsteller verlassen.

    www.textezumfilm.de: „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ erweist sich als ein Film, der ohne Rückgriff auf die digitale Welt die kindliche Fantasie beflügelt, und bei dem auch erwachsene Zuschauer prächtig unterhalten und an manchen Stellen zum Nachdenken angeregt werden.


    Wertungen

    4.5 Sterne
    2 Bewertungen
    Jahr/Land 2015 / Deutschland
    Genre Komödie / Abenteuer
    Film-Verleih 20th Century Fox
    Laufzeit 95 Minuten
    Kinostart 11. Juni 2015