Rent

    Aus Film-Lexikon.de

    11738 poster.jpg

    Ein Jahr im Leben einer fünfköpfigen Gruppe Freigeister, die im New Yorker East Village um ihre Ideale – und ums Überleben kämpfen: Da ist Filmemacher Mark, der seiner Freundin Maureen nachtrauert. Die hat ihn wegen einer Frau verlassen, der Anwältin Joanne. Marks heroinsüchtiger Mitbewohner, der Musiker Roger, kommt derweil nicht über den Tod seiner Freundin hinweg, obwohl ihm seine Nachbarin, die Stripperin Mimi, schöne Augen macht. Und während sich die Künstler-WG mit ihrem ehemaligen Kumpel Benny herumärgert, der jetzt für seinen Schwiegervater arbeitet, einem Immobilien-Hai, der das Viertel sanieren und die Bohemians aus ihren Wohnungen vertreiben will, findet ihr ehemaliger Mitbewohner Tom seine große Liebe in der Drag-Queen Angel. Doch wie lange werden die zwei ihr Glück genießen können? Beide sind HIV-infiziert.



    Filmstab

    Regie Chris Columbus
    Drehbuch Stephen Chbosky
    Vorlage nach dem Musical von Jonathan Larson
    Kamera Stephen Goldblatt
    Schnitt Richard Pearson
    Musik Rob Cavallo, Doug McKean, Jamie Muhoberac, Tim Pierce
    Produktion Michael Barnathan, Chris Columbus, Robert De Niro, Mark Radcliffe, Jane Rosenthal

    Darsteller

    Mark Cohen Anthony Rapp
    Roger Davis Adam Pascal
    Mimi Marquez Rosario Dawson
    Tom Collins Jesse L. Martin
    Angel Dumott Schunard Wilson Jermaine Heredia
    Maureen Johnson Idina Menzel
    Joanne Jefferson Tracie Thoms
    Benjamin Coffin III Taye Diggs

    Kritiken

    Dirk Jasper: Rent ist eine der erfolgreichsten Broadway-Shows aller Zeiten und gewann 1996 den Pulitzer-Preis für das beste Drama sowie vier Tony Awards. Unter der Regie von Chris Columbus (Seite an Seite) und u.a. produziert von keinem Geringeren als Robert De Niro findet das Erfolgsmusical nun den Weg auf die große Leinwand. In den Hauptrollen der revolutionären Rock-Oper agieren Rosario Dawson (Sin City), Taye Diggs (Chicago), Adam Pascal (School of Rock) und Anthony Rapp (A Beautiful Mind). Fast alle Darsteller gehören dem Original-Cast an, spielten bereits bei der Uraufführung am Broadway mit.

    film-dienst 8/2006: Ein eher steifer Reigen aus durch Rezitative verbundene gesangliche Glanznummern, der die Möglichkeiten des Mediums Film nicht auszuschöpfen weiß und keine eigene Handschrift im Umgang mit dem Stoff erkennen lässt. Überzeugend sind die zumeist aus dem Broadway-Original übernommenen Darsteller.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Jahr/Land 2005 / USA
    Genre Drama
    Film-Verleih Sony Pictures Releasing GmbH
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 127 Minuten
    Kinostart 13. April 2006