Public Enemy No. 1 - Todestrieb

    Aus Film-Lexikon.de

    12836 poster.jpg

    1973: Nach seinen Eskapaden in Frankreich und Kanada ist Jacques Mesrine in seiner Heimat längst eine Legende. Die Grande Nation hält den Atem an. Die Medien haben ihn „Staatsfeind Nr. 1“ getauft. Lustvoll berichten sie von immer tollkühneren Raubzügen und Ausbrüchen aus angeblich hundertprozentig sicheren Gefängnissen, von regelrecht dreisten Spielen mit der Staatsgewalt und der Justiz, denen er nichts als Verachtung entgegenbringt. Im aufgeladenen Klima der Siebzigerjahre sieht sich Mesrine zunehmend als politisch Verfolgter und seine kaltblütigen Verbrechen als Weckruf für die gesamte Gesellschaft. Mit seinem Kompagnon Besse und seiner Geliebten Sylvia foppt Mesrine die Behörden und zieht eine Spur der Zerstörung durch Frankreich.

    Obwohl er immer öfter brenzligen Situationen im letzten Augenblick entkommt, ahnt der Staatsfeind Nr. 1 nicht, dass sich die Schlinge um seinem Hals langsam immer mehr zusammenzieht. Gnade hat er nicht zu erwarten ...



    Filmstab

    Regie Jean-François Richet
    Drehbuch Abdel Raouf Dafri
    Kamera Robert Gantz
    Schnitt Bill Pankow, Hervé Schneid
    Musik Marco Beltrami, Marcus Trumpp
    Produktion Laurent Sivot, Maxime Remillard, Andre Rouleau

    Darsteller

    Jacques Mesrine Vincent Cassel
    Sylvie Jeanjacquot Ludivine Sagnier
    François Besse Mathieu Amalric
    Charly Bauer Gérard Lanvin
    Michel Ardouin Samuel Le Bihan
    Kommissar Broussard Olivier Gourmet
    Vater von Jacques Mesrine Michel Duchaussoy
    Mutter von Jacques Mesrine Myriam Boyer

    Kritiken

    filmstarts.de: In gut vier Stunden Spielzeit wirft Jean-Francois Richet alles in den Ring, was in Frankreich Rang und Namen hat. Und auch sonst hat er alles richtig gemacht. „Public Enemy No. 1“ ist ein ambitioniertes, atmosphärisch dichtes Crime-Biopic, bei dem die Teile trotz einer klaren Zäsur zwischen „Mordinstinkt“ und „Todestrieb“ dank Richets stilsicherer Hand zu einer Einheit verschmelzen.

    kino.de: War der unlängst angelaufene erste Teil des atemlosen Bio-Pics über Frankreichs berüchtigsten Verbrecher noch ein knallharter Krimi, interessiert sich "Todestrieb" nun mehr für die seelischen Untiefen des selbst ernannten Rebellen. Ein an allen Fronten mörderisches Thriller-Juwel.


    Wertungen

    3.2 Sterne
    5 Bewertungen
    Original Mesrine: L'Ennemi public no. 1
    Jahr/Land 2008 / Frankreich
    Genre Action-Thriller
    Film-Verleih Senator/Central
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 127 Minuten
    Kinostart 21. Mai 2009