Ponette

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Jacques Doillon
    Drehbuch Jacques Doillon
    Kamera Caroline Champetier
    Schnitt Jacqueline Fano
    Musik Philippe Sarde
    Produktion Alain Sarde für Les Films Alain Sarde / Rhone-Alpes Cinema

    Darsteller

    Ponette Victoire Thivisol
    Cousin von Ponette Matiaz Bureau Caton
    Cousine von Ponette Delphine Schlitz
    Mutter Marie Trintignant
    Vater Xavier Beauvois
    Tante Claire Nebout
    Aurelie Aurelie Verillon
    Ada Leopoldine Serre
    Lehrer Henri Berthon
    Carla Carla Ibled
    Luce Luckie Royer
    Antoine Antoine du Merle
    Marianne Marianne Favre

    Kritiken

    Dirk Jasper: "Ponette" ist ein außergewöhnlich einsichtsvoller Film über die Welt der Kinder und die Konfrontation von kindlicher Unschuld und Tod. Betrachtet aus dem Blickwinkel der kleinen Ponette und gefiltert durch die Vorstellungswelt eines Kindes, erlangen abstrakte existentielle Fragen eine Direktheit und Plastizität, wie sie im Kino nur selten erreicht werden.

    film-dienst 22/1998: Ein sensibler und poesievoller Film, der eine kindlich-naive Perspektive einnimmt, um Glaubensfragen und Gottesvorstellungen zu thematisieren. Bei aller inszenatorischen Kargheit ein radikaler und seltener Beitrag zum Thema Glauben.

    TV Today 22/1998: Bedrängend intensiv, aber ohne Sentimentalität erzähltes Trauerdrama.