Peter Lorre

    Aus Film-Lexikon.de

    ungarischer Schauspieler; * 26. Juni 1904 in Ruzomerok (Ungarn); † 23. März 1964 

    eigentlich: Ladislaw Loewenstein

    verließ bereits mit 15 Jahren sein Elternhaus, um Schauspieler zu werden. Peter Lorre spielte einige Jahre an kleinen Theatern, bis er schließlich in Fritz Langs Kinofilm "M - eine Stadt sucht einen Mörder" (1930) eine Rolle als psychopathischer Kindermörder erhielt. Auf dieses Rollenfach wurde er festgelegt und spielte ab 1933 nach seiner Emigration in die USA meist Bösewichte und Schurken. Mit seiner Karriere als Schauspieler unzufrieden, versuchte er sich schließlich erfolglos an einer Regiearbeit.


    Filmografie - Darsteller


    Filmografie - Regisseur