Paris um jeden Preis

    Aus Film-Lexikon.de

    13883 plakat.jpg

    High Heels, It-Bags, trendy Outfits: Maya (Reem Kherici) ist eine Fashionista wie aus dem „Vogue“-Bilderbuch. Sie stammt aus Marokko, doch Paris, Welthauptstadt der Mode, ist seit 20 Jahren ihr Zuhause. Und nun steht die brünette Schönheit vor ihrem größten Karrieresprung:

    Das Haute-Couture-Haus, für das sie arbeitet, stellt ihr einen festen Job als Designerin in Aussicht. Doch dann gerät Maya in eine simple Verkehrskontrolle – und ihr Leben völlig aus den Fugen:

    Ihre Aufenthaltserlaubnis ist abgelaufen, und die Behörden befördern sie auf marokkanischen Boden zurück, wo sie nach vielen Jahren ihre Familie wieder sieht. Zwischen Wüste und Kaftan fühlt sich die schicke Pariserin jedoch völlig fehl am Platz. Kein Wunder, dass Maya Himmel und Hölle in Bewegung setzt, um so schnell wie möglich in die Stadt ihrer Träume zurückzukehren. Aber so einfach lässt sich die Vergangenheit nicht abschütteln und sie beginnt ihre eigenen Wurzeln neu zu entdecken …




    Filmstab

    Regie Reem Kherici
    Drehbuch Reem Kherici, Morgan Spillemaecker, Philippe Lacheau
    Kamera Nicolas Massart
    Schnitt Véronique Parnet
    Musik Valérie Lindon
    Produktion Nicolas Altmayer, Eric Altmayer

    Darsteller

    Maya Reem Kherici
    Emma Shirley Bousquet
    Alexandra Cecile Cassel
    Firmin Philippe Lacheau
    Medhi Salim Kechiouche
    Nicolas Stéphane Rousseau
    Jess Pom Klementieff
    Tarek Tarek Boudali

    Kritiken

    www.kino-zeit.de Andreas Köhnemann: Paris um jeden Preis steht ganz im Zeichen der Feel-Good-Movie-Tradition und will unbeschwertes Vergnügen bereiten. Als Hauptdarstellerin kann Kherici dies in Ansätzen einlösen – als Schöpferin eines Reißbrettplots und einer formelhaften kinematografischen Gestaltung gelingt es ihr allerdings kaum.

    www.filmstarts.de Christian Horn: „Paris um jeden Preis“ ist eine kurzweilige, aber auch ziemlich oberflächliche Culture-Clash-Komödie, in der es eine Pariser Modedesignerin ins ferne Marokko verschlägt.

    www.cinetastic.de Frank Schmidke: In ihrer quietschbunten und auch überdrehten Art steht die Komödie „Paris um jeden Preis“ aber durchaus in einer französischen Humortradition und für sommerlich leichte Unterhaltung reicht das aus.