Oliver Stone

    Aus Film-Lexikon.de

    US-amerikanischer Regisseur, Produzent und Drehbuchautor; * 15. September 1946 in New York

    Der dreimalige Oscar-Preisträger ist vor allem für die explizit politischen Inhalte seiner Filme bekannt.

    Nach seiner Teilnahme am Vietnamkrieg studierte Stone in New York. Anschließend begann er, Filme zu drehen und als Drehbuchautor zu arbeiten. 1979 wurde er mit einem Oscar für das Drehbuch zu "12 Uhr nachts – Midnight Express" ("Midnight Express", 1978) ausgezeichnet. Von da an war Stone ein gefragter Drehbuchautor in den USA. Er schrieb unter anderem die Drehbücher zu "Conan – Der Barbar" ("Conan the Barbarian", 1982) mit Arnold Schwarzenegger in der Titelrolle, zu Brian de Palmas "Scarface" (1983) und zum Actionfilm "Im Jahr des Drachens" ("Year of the Dragon", 1985).

    1986 gelang Stone auch als Regisseur der Durchbruch, sein Antikriegsfilm "Platoon", in dem er ein realistisches Bild des Vietnamkrieges zeichnet, wurde mit vier Oscars ausgezeichnet; Stone erhielt den Oscar für die Beste Regie. Für "Geboren am 4. Juli" ("Born on the Fourth of July", 1989) mit Tom Cruise erhielt er einen weiteren Regie-Oscar.

    Nie wurde das von seinen Gegnern so benannte "Paranoia-Kino" Stones offensichtlicher als in "John F. Kennedy – Tatort Dallas" ("JFK", 1991), seiner filmischen Aufarbeitung des Kennedy-Attentats. Die hier offengelegten Strukturen und Zusammenhänge bilden die Basis seines Weltbildes: Machtgier und Profitsucht sind der Nährboden für eine Reihe kriegerischer Konflikte, die eine Gesellschaft in ständiger äußerer Spannung halten und letztlich von ihren Binnenproblemen ablenken.

    Stilistisch gesehen stellt "Natural Born Killers" (1994) den Höhepunkt von Oliver Stones Oeuvre dar. Nach einem Drehbuch von Quentin Tarantino erzählt der Film die Geschichte eines gewalttätigen Pärchens auf seinem Weg durch Amerika. Anders als "JFK", der nur indirekt von seinem titelgebenden Vorbild berichtet, stellt "Nixon" (1995) tatsächlich eine Biografie dar. "World Trade Center" (2006) beschäftigt sich mit den Terroranschlägen am 11. September 2001 in den USA.


    Filmografie - Darsteller


    Filmografie - Regisseur


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    Oscar.jpg 1986 Beste Regie Platoon
    Oscar.jpg 1989 Beste Regie Geboren am 4. Juli
    Oscar.jpg 1978 Bestes adaptiertes Drehbuch --
    nom 1991 Beste Regie JFK John F. Kennedy - Tatort Dallas
    nom 1986 Bestes Originaldrehbuch Platoon