Oliver Reed

    Aus Film-Lexikon.de

    britischer Schauspieler; * 13. Februar 1938 in Wimbledon, London; † 02. Mai 1999 

    Bereits mit 17 Jahren verließ Oliver Reed sein Elternhaus und schlug sich mit den verschiedensten Jobs durchs Leben. Er arbeitete unter anderem als Taxifahrer, Boxer und als Nebendarsteller in kleinen Fernsehproduktionen. Besser bekannt wurde der Neffe des berühmten Regisseurs Carol Reed als Horrorfilmdarsteller. Seine erste Hauptrolle erhielt er 1960 in dem Film "Der Fluch des Siniestro" ("The Curse of the Werewolf"), der von einem unglücklichen Werwolf handelte. Bald jedoch konnte sich Reed aus dem Rollenbild des Horrordarstellers lösen und spielte beispielsweise unter der Regie seines Onkels in dem Musikfilm "Oliver!" (1968, nach dem Dickens-Roman Oliver Twist) den Schurken Bill Sikes. Es folgten Rollen in Filmen wie etwa "Die Teufel" ("The Devils", 1971), "Die Brut" ("The Brood", 1979, unter der Regie von D. Cronenberg) und zuletzt "Gladiator" (2000).


    Filmografie - Darsteller