Nurse Betty

    Aus Film-Lexikon.de

    Die hübsche Betty Sizemore ist süchtig nach Soaps. Statt zu arbeiten starrt sie lieber in den Fernseher, wo ihre Lieblings-Seifenoper "A Reason To Love" läuft. Als der attraktive TV-Held Dr. David Ravell den Mond anschaut und flüstert "Ich weiß, dass irgendwo eine ganz besondere Frau auf mich wartet", fühlt sie sich direkt angesprochen, denn Betty führt eine unglückliche Ehe mit dem zwielichtigen Autohändler Del.

    Als Betty beobachtet, wie die beiden Auftragskiller Charlie und Wesley Del wegen unterschlagener Drogen ermorden, wird sie traumatisiert. Betty Sizemore ist nun fest davon überzeugt, Nurse Betty, die frühere Freundin von Dr. Ravell aus der Seifenoper zu sein.

    Fest entschlossen, den heiß geliebten Serienstar zu finden, macht sie sich in dem Auto ihres toten Mannes auf den Weg - verfolgt von Charlie und Wesley, die hinter den Drogen her sind, einem Polizisten, der sie für die Mörderin hält, und einem Journalisten, der sie retten will ...



    Filmstab

    Regie Neil LaBute
    Drehbuch John C. Richards, James Flamberg
    Kamera Jean Yves Escoffier
    Schnitt Joel Plotch, Steven Weisberg
    Musik Rolfe Kent
    Produktion Gail Mutrux, Steve Golin

    Darsteller

    Charlie Morgan Freeman
    Betty Renée Zellweger
    Wesley Chris Rock
    Dr. David Ravell Greg Kinnear
    Del Aaron Eckhart
    Roy Crispin Glover
    Ballard Pruitt Taylor Vince
    Rosa Tia Texada

    Kritiken

    Dirk Jasper: Zwischen Mediensatire und Romanze zeigt der zynische US-Regiestar Neil LaBute sanftere Seiten und eine wahrlich verrückte Liebe, die die Grenzen der Realität hinter sich lässt. In der Hauptrolle ist Renée Zellweger (Jerry Maguire, Der Junggeselle) zu sehen.

    Frankfurter Allgemeine Zeitung: Der Film ist eine Entdeckung, ein Stück köstlicher, spannender Unterhaltung und zugleich ein tiefer Traum von einem besseren Amerika.

    Bärbel Pfannerer (TV Movie) 2000-22: Der für ihn typische, brutale Zynismus blitzt nur vereinzelt auf. Dennoch ist "Nurse Betty" kein harmloses Vergnügen. Dank toller Akteure findet man hinter den Gags gezielte Seitenhiebe auf Schein, Sein und die schöne bunte TV-Welt.


    Wertungen

    1.6 Sterne
    8 Bewertungen
    Jahr/Land 2000 / USA
    Genre Road-Movie
    Film-Verleih Kinowelt GmbH
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 108 Minuten
    Kinostart 26. Oktober 2000