Nobody's Fool

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Robert Benton
    Drehbuch Robert Benton
    Vorlage Roman von Richard Russo
    Kamera John Bailey
    Schnitt John Bloom
    Musik Howard Shore
    Produktion Scott Rudin, Arlene Donovan

    Darsteller

    Donald "Sully" Sullivan Paul Newman
    Miss Beryl Jessica Tandy
    Carl Roebruck Bruce Willis
    Toby Roebruck Melanie Griffith
    Peter Sullivan Dylan Walsh
    Rub Squeers Pruitt Taylor Vince
    Wirf Gene Saks
    Clive Peoples jr. Josef Sommer
    Officer Raymer Philip S. Hoffman
    Vera Elizabeth Wilson
    Richter Flatt Philip Bosco
    Charlotte Catherine Dent

    Kritiken

    TV Spielfilm: Kinolegende Paul Newman ist wie immer ein Charmebolzen, was jedoch weniger an seinen blauen Augen liegt als an der Schlichtheit, mit der er das ruppige Hinkebein spielt. Eingerahmt von einem Sammelsurium skurriler, mehr oder minder verzweifelter Kleinstadt-Individualisten (erstaunlich gut: Melanie Griffith und Bruce Willis) entsteht so das liebevolle und witzige Porträt eines lebenslänglich renitenten Losers.

    TV Hören und Sehen: Komödiantisches Drama mit schrulligen Typen. Glanzleistungen von Spitzen-Stars wie Paul Newman, Melanie Griffith, Bruce Willis und - zum allerletzten Mal - Jessica Tandy.

    Cinema 12/1995: Es geschieht nicht viel in "Nobody's Fool" (selbst die Love-Story zwischen Newman und Melanie Griffith wird nur angedeutet), und trotzdem ist ein großer Film dabei herausgekommen. Einer, der seinen Figuren so viel spannendes Eigenleben zugesteht, dass sie auf den Betrachter dreidimensional wirken. Und man muss nicht mal eine Spezialbrille aufsetzen.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 1994 Bester Hauptdarsteller Paul Newman
    nom 1994 Bestes adaptiertes Drehbuch Robert Benton


    Wertungen

    4.3 Sterne
    3 Bewertungen
    Jahr/Land 1995 / USA
    Genre Komödie
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 110 Minuten
    Kinostart 23. November 1995