Nirvana

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Gabriele Salvatores
    Drehbuch Gabriele Salvatores, Gloria Corica, Pino Cacucci
    Vorlage Story von Gabriele Salvatores
    Kamera Italo Petriccione
    Schnitt Massimo Fiocchi
    Musik Mauro Pagani, Federico de Robertis
    Produktion Vittorio Cecchi Gori, Rita Cecchi Gori, Maurizio Totti für Capitol Films

    Darsteller

    Jimi Christopher Lambert
    Solo Diego Abatantuono
    Joystick Sergio Rubini
    Naima Stefania Rocca
    Lisa Emmanuelle Seigner
    Red Crow Claudio Bisio
    Amanda Sandrelli

    Kritiken

    Dirk Jasper: Ein höchst origineller Trip in eine futuristische Welt auf den Spuren von "Blade Runner" - europäische Science Fiction, wie man sie bisher noch nie sah.

    TV Movie 17/1997: Weniger wäre mehr gewesen. Oscar-Preisträger Gabriele Salvatore ("Mediterrano") benutzt den mageren Handlungsfaden lediglich, um einen exotischen Schauplatz nach dem anderen vorzuführen, philosophische Fragen zu diskutieren ("Wie real ist die Realität?") und ein bißchen Gesellschaftskritik zu üben. Tempo und Spannung werden totgelabert. Die Folge: Der Zuschauer schlummert langsam ins Nirvana hinüber.

    TV Spielfilm 17/1997: SF-Fantasy mit Christopher Lambert war mal ein Zeichen für Qualität, doch das ist lange her. "Nirvana" ist für den Mimen mit dem Silberblick ein Schritt in die richtige Richtung ...


    Wertungen

    2.3 Sterne
    3 Bewertungen
    Jahr/Land 1997 / Frankreich
    Genre SF-Thriller
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 114 Minuten
    Kinostart 21. August 1997