Nelly & Monsieur Arnaud

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Claude Sautet
    Drehbuch Claude Sautet, Jacques Fieschi, Yves Ullmann
    Kamera Jean-Francois Robin
    Schnitt Jacqueline Thiedot
    Musik Philippe Sarde
    Produktion Alain Sarde

    Darsteller

    Nelly Emmanuelle Béart
    Monsieur Arnaud Michel Serrault
    Vincent Jean-Hugues Anglade
    Jacqueline Claire Nadeau
    Lucie Françoise Brion
    Isabelle Michèle Laroque
    Dollabella Michael Lonsdale
    Jérome Charles Berling
    Christophe Jean-Pierre Lorit
    Taieb Michel Albertini
    Marianne Coraly Zahonero

    Kritiken

    TV Spielfilm 01/1996: In dieser einfachen Geschichte wird jeder Blick, jede Geste und selbst die Stille zum Ereignis. Die Kamera hält Distanz und bleibt dennoch erstaunlich nah an den Figuren. Weil es nicht darum geht, was passiert, sondern immer um das, was hätte passieren können, gelingt es Regisseur Sautet eine oft herzzerreißende Spannung zu erzeugen, die bis zum offenen Ende der Geschichte anhält. Kein Film für Menschen, die auf einfache Lösungen aus sind.

    Cinema 01/1996: Man wird nicht müde, Emmanuelle, der scheuen Schönheit, und Serrault, dem Zyniker, bei ihrer schüchternen Annäherung zuzusehen, ihre intimen Gespräche zu belauschen, in denen sie von gescheiterten Liebesbeziehungen und von ihren Schwierigkeiten erzählen, sich in der Hektik des Alltags zurechtzufinden.

    film-dienst: Einer der schönsten und subtilsten Liebesfilme der letzten Jahre.


    Wertungen

    1 Sterne
    1 Bewertungen
    Original Nelly et Monsieur Arnaud
    Jahr/Land 1995 / Deutschland, Frankreich, Italien
    Genre Lovestory
    Laufzeit 107 Minuten
    Kinostart 11. Januar 1996