Musik und Filme genießen: So klappt es

    Aus Film-Lexikon.de

    F44982715.jpg

    Der einfache Fernseher im Wohnzimmer ist längst passé, schließlich möchte man heute Film und Musik genießen. Und dafür muss es was auf die Ohren geben. Die richtigen Lautsprecher, die dann durchaus schon mal eine Größe von ausgewachsenen Kühlschranken haben dürfen, High-Tech-Plattenspieler, deren Nadeln so konzipiert sind, dass sie selbst bei Erdbeben nicht aus der Rille springen und vieles mehr waren die Trends auf der High End Messe in München.

    Probleme modernster Audiosysteme

    Wer moderne Audiosysteme der genannten Art im eigenen Wohnzimmer integrieren will, steht aber vor einem großen Problem. Und das besteht darin, dass große Lautsprecherboxen und Co. viel Platz wegnehmen. In doch oftmals noch sehr kleinen Wohnräumen lassen diese sich kaum unterbringen und so wird der optimale Soundgenuss für viele Menschen schlicht und ergreifend zu einem Traum, der in weite Ferne rückt.

    Zudem sind die Kosten für die Trends, die auf der High End in München vorgestellt wurden, extrem hoch. Kaum jemand kann vier- oder gar fünfstellige Beträge für ein Soundsystem im heimischen Wohnzimmer aufbringen oder möchte dies auch nur. Dessen sind sich Experten sicher, weshalb genauso günstigere Komplettsysteme, wie sie hier angeboten werden, sich bei den Käufern einer größeren Beliebtheit erfreuen.

    Asiatischer Markt und Autobranche ist wichtig

    Für die Hersteller hochwertiger Soundsysteme hat der deutsche Markt ohnehin nicht mehr viel zu bieten. Musikgenuss via MP3-Player, mit billigen Ohrstöpseln und in schlechter Qualität, macht ihnen zu schaffen. Wichtiger sind da die asiatischen Märkte, die ein starkes Wachstum mit sich bringen und für viele Hersteller der Branche besonders wichtig sind.

    Aber auch die Automobilindustrie gewinnt für viele Hersteller an Bedeutung. Einige machen im Bereich Soundsysteme fürs Auto schon die Hälfte ihres Umsatzes, bei anderen sind es noch geringere Anteile, doch zeigt sich eine steigende Tendenz. Langfristig werden die Trends, die auf der High End vorgestellt wurden, auch günstiger ausfallen, doch bis es soweit ist, gibt es für Otto-Normal-Verbraucher kaum Möglichkeiten, sich solche Systeme ins Haus zu holen.

    Copyright Bild: © arsdigital - Fotolia.com