Mr. Nice Guy

    Aus Film-Lexikon.de

    Jackie, der Star einer beliebten TV-Kochshow, gerät irrtümlicherweise in die Schußlinie eines Drogenbarons. Als die Gangster auch noch Jackies Freundin entführen, hat der Fernsehkoch die Nase endgültig voll: Er dreht die Gasflamme hoch und kocht auf ...



    Filmstab

    Regie Samo Hung
    Drehbuch Edward Tang, Fibe Ma
    Kamera Raymond Lam
    Schnitt Peter Cheung
    Musik J. Peter Robinson
    Produktion Chua Lam für New Line Cinema / Golden Harvest

    Darsteller

    Jackie Jackie Chan
    Giancarlo Richard Norton
    Miki Miki Lee
    Lakisha Karen McLymont
    Diana Gabrielle Fitzpatrick
    Romeo Vince Poletto
    Baggio Barry Otto
    Sandy Rachel Blakely

    Kritiken

    Dirk Jasper: Mit neun verschiedenen Kampfsequenzen, die nicht nur Jackie Chans unvergleichliches Können, sondern auch seinen Mut zur Schau stellen, wartet "Mr. Nice Guy" mit mehr Action-Szenen auf als die letzten drei Jackie Chan-Filme zusammen. Rasant geschnitten, wechselt der Schauplatz von Jackies Fernsehshow, in der Küchen-Utensilien zu tödlichen Waffen werden, zu einer belebten Einkaufsstraße, in der sich Jackie schließlich eine wilde Verfolgungsjagd mit den Gangstern liefert.

    kultur SPIEGEL 06/1999: Bekanntlich kommt Jackie Chan fast ohne Drehbuch aus. Diesmal spielt er einen TV-Koch, der eine Gangsterbande buchstäblich niederwalzt, doch auch in der Klamotte des Regisseurs Samo Hung ist die Handlung nur Vorwand für die rasanten Stunts vom Veteranen des körperbetonten Hongkong-Kinos. Die Spielzeugkulisse verdeutlicht: Chan macht Familienkino für große Kinder.

    Cinema 06/1999: Daß der Film, vor Jackie Chans US-Hit "Rush Hour" gedreht, praktisch ohne Handlung auskommt, wird Martial-Arts-Fans nicht stören. Denn Chan liefert akrobatischen Slapstick in Reinkultur.