Michael Curtiz

    Aus Film-Lexikon.de

    ungarisch-US-amerikanischer Filmregisseur; * 24. Dezember 1888 in Budapest (Österreich-Ungarn); † 11. April 1962 in Hollywood, Los Angeles (USA)

    eigentlich: Mihály Kertész Kaminer;

    Der Sohn eines Architekten und einer Opernsängerin war in Budapest zwei Jahre lang Produktionsleiter des Filmstudios Phönix gewesen, bevor er 1919 aufgrund der politischen Unruhen während der Räterepublik seine Heimatstadt verließ. Danach drehte er in verschiedenen europäischen Ländern, vor allem in Österreich. Die erfolgreichen Monumental- und Antikfilme "Sodom und Gomorrha" (1922) und "Die Sklavenkönigin" (1924) machten schließlich die Produzenten der amerikanischen Traumfabrik auf ihn aufmerksam: Von 1926 bis 1953 sollte Curtiz für Warner Brothers in Hollywood über 100 Filme drehen.

    Der äußerst präzise arbeitende Handwerker Curtiz war in allen Genres zuhause. So führte er in den 1930er Jahren Regie im Horrorfilm "Das Geheimnis des Wachsfigurenkabinetts" ("Mystery of the Wax Museum", 1933) sowie in den Gangsterfilmen "20 000 Jahre in Sing Sing" ("20000 Years in Sing Sing", 1932) und "Chicago - Engel mit schmutzigen Gesichtern" ("Angels with Dirty Faces", 1938). Mit seinen Abenteuerfilmen und Western machte er Errol Flynn zum Star, zu nennen sind hier "Unter Piratenflagge" ("Captain Blood", 1935), "Robin Hood, der König der Vagabunden" ("The Adventures of Robin Hood", 1938), "Günstling einer Königin" ("The Private Lives of Elizabeth and Essex", 1939), "Herr des Wilden Westens" ("Dodge City", 1939) und "Der Herr der sieben Meere" ("The Sea Hawk", 1940). Auch im Genre Musical war Curtiz mit "Yankee Doodle Dandy" (1942, mit James Cagney erfolgreich.

    Seine bekannteste Arbeit, der Kultklassiker "Casablanca" (1942, mit Humphrey Bogart und Ingrid Bergman, brachte Michael Curtiz einen Oscar für Beste Regie ein.

    Für das Comeback von Joan Crawford war er mit der Regie des Filmmelodrams "Solange ein Herz schlägt" ("Mildred Pierce", 1945) mitverantwortlich. Der Film wird als stilbildend für das Film-Noir-Genre angesehen.

    Nachdem Curtiz 1953 Warner verließ, nahm die Qualität seiner Filme rasch ab und er beendete seine Karriere mit wenig erfolgreichen Werken.


    Filmografie - Regisseur


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    Oscar.jpg 1943 Beste Regie Casablanca
    nom 1938 Beste Regie --
    nom 1938 Beste Regie --
    nom 1942 Beste Regie --