Michèle Morgan

    Aus Film-Lexikon.de

    französische Schauspielerin; * 29. Februar 1920 in Neuilly-sur-Seine

    eigentlich: Simone Roussel;

    Bekannt wurde die Schauspielerin 1937 mit der Hauptrolle in M. Allegrets Revuefilm "Gribouille". Er war der erste von über 50 Filmen. 1940 ging sie nach Hollywood; dort heiratete sie den amerikanischen Filmschauspieler Bill Marshall. Der große Erfolg war ihr jedoch in Amerika nicht vergönnt. 1946 feierte Morgan mit der Hauptrolle in "La Symphonie Pastorale" einen Erfolg in Frankreich. In Cannes erhielt sie dafür den großen Preis für die beste schauspielerische Leistung des Jahres 1947. Henry Vidal, ihr Partner im Film, wurde danach auch ihr Lebensgefährte und Ehemann, bis er 1959 starb.

    In ihren zahlreichen Rollen verkörperte sie als "First Lady" des französischen Films die elegante Dame, behauptete sich aber auch als Charakterdarstellerin. Ihre größten Erfolge als "Botschafterin des französischen Films" hatte sie besonders als große Liebende an der Seite berühmter Kollegen wie Jean Gabin, Gerard Philippe, Yves Montand, Henri Vidal und Jean Marais. Auch bei Fernsehproduktionen feierte sie Erfolge, so bei der "Kameliendame" (1953).


    Filmografie - Darsteller