Mein Name ist Bach

    Aus Film-Lexikon.de

    Während eines Besuchs bei einem seiner Söhne in Potsdam im Mai 1747 wird Komponist Johann Sebastian Bach zum preußischen König Friedrich II. zitiert, da dieser ihn kennenlernen möchte. Bei Hofe trifft er außerdem auf den Hofkomponisten Quantz und die temperamentvolle Königsschwester Amalia...



    Filmstab

    Regie Dominique de Rivaz
    Drehbuch Dominique de Rivaz, Jean Luc Bougeois, Leo Raat
    Kamera Ciro Cappellari
    Schnitt Isabel Meier
    Musik Frédéric Devreese
    Produktion Thanassis Karathanos, Karl Baumgartner, Uta Ganschow, Gerard Ruey, Jean-Louis Porchet

    Darsteller

    Johann Sebastian Bach Vadim Glowna
    Friedrich II. von Preußen Jürgen Vogel
    Prinzessin Amalie Karoline Herfurth
    Friedemann Bach Anatole Taubman
    Emanuel Bach Paul Herwig
    Johanna Bach Antje Westermann
    Zollbeamter Detlev Buck


    Wertungen

    4 Sterne
    6 Bewertungen
    Jahr/Land 2003 / Deutschland, Schweiz
    Genre Historienfilm
    Film-Verleih Pegasos Filmverleih und Produktion GmbH
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 99 Minuten
    Kinostart 08. April 2004