Manchester By The Sea

    Aus Film-Lexikon.de

    14448 Szenenfoto php50zwLK.jpg

    Lee Chandler (Casey Affleck) ist ein schweigsamer Einzelgänger, der als Handwerker eines Wohnblocks in Boston arbeitet. An einem feuchtkalten Wintertag erhält er einen Anruf, der sein Leben auf einen Schlag verändert. Das Herz seines Bruders Joe (Kyle Chandler) steht still.

    Nun soll Lee die Verantwortung für seinen 16-jährigen Neffen Patrick übernehmen. Äußerst widerwillig kehrt er in seine Heimat, die Hafenstadt Manchester-by-the-Sea, zurück. Doch ist Lee dieser Situation und der neuen Herausforderung gewachsen? Kann die Begegnung mit seiner (Ex-) Frau Randi (Michelle Williams), mit der er einst ein chaotisches, aber glückliches Leben führte, die alten Wunden der Vergangenheit heilen?





    Filmstab

    Regie Kenneth Lonergan
    Drehbuch Kenneth Lonergan
    Kamera Jody Lee Lipes
    Schnitt Jennifer Lame
    Musik Lesley Barber
    Produktion Matt Damon, Chris Moore, Lauren Beck, Kimberly Steward, Kevin J. Walsh

    Darsteller

    Lee Chandler Casey Affleck
    Randi Michelle Williams
    Patrick Lucas Hedges
    Joe Chandler Kyle Chandler
    George C.J. Wilson
    Elise Gretchen Mol
    Patricks Stiefvater Matthew Broderick
    Silvie Kara Hayward
    Jill Heather Burns

    Kritiken

    www.cinetastic.de Frank Schmidke: Das großartige Drama „Manchester by the Sea“ versteckt seine Verluste, Leerstellen und Trauer in scheinbar unaufgeregter Weise in Alltagsbeobachtungen, die sich nach und nach zu einer ebenso überraschenden wie herzergreifenden Familiengeschichte verdichten.

    www.film-rezensionen.de Oliver Armknecht: Manchester by the Sea ist großes Schauspielkino, gerade weil es keines sein will, zeigt auf eine überwältigende und manchmal sehr schmerzhafte Art, was es heißt ein Mensch zu sein, zu lieben, zu leiden, zu lachen.

    www.moviebreak.de Thomas Söcker: "Manchester by the Sea" erfährt ganz zurecht einen immer weiter wachsenden Oscarbuzz. Kenneth Lonergans äußerst gefühlsvolles Drama über Familie, Verlust und soziale Isolation sagt sich erfolgreich von den Klischees und Überdramatisierungen Hollywoods los und erschafft eine ganz eigene, stets realistische und packende Welt, die mit tollen Figuren und einer subtilen Narrative beeindrucken kann. Diese Form der ruhigen und höhepunktarmen Inszenierung wird mit Sicherheit nicht jeden Zuschauer überzeugen, wenn man sich jedoch in die Welt Manchesters hineinfallen lassen kann, wird man mit einem der feinfühligsten und erwachsensten Dramen des Jahres belohnt.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    Oscar.jpg 2016 Bester Hauptdarsteller Casey Affleck
    Oscar.jpg 2016 Bestes Originaldrehbuch Kenneth Lonergan
    nom 2016 Bester Film Matt Damon, Kimberly Steward, Chris Moore, Lauren Beck, Kevin J. Walsh
    nom 2016 Beste Regie Kenneth Lonergan
    nom 2016 Beste Nebendarstellerin Michelle Williams
    nom 2016 Beste Nebendarstellerin Michelle Williams
    nom 2016 Bester Nebendarsteller Lucas Hedges


    Wertungen

    4.5 Sterne
    4 Bewertungen
    Jahr/Land 2016 / USA
    Genre Drama
    Film-Verleih Universal Pictures
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 138 Minuten
    Kinostart 19. Januar 2017