Mütter & Söhne

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Terry George
    Drehbuch Terry George, Jim Sheridan
    Kamera Geoffrey Simpson
    Schnitt Craig McKay
    Musik Bill Whelan
    Produktion Jim Sheridan, Arthur Lappin, Edward Burke

    Darsteller

    Kathleen Quigley Helen Mirren
    Annie Higgins Fionnula Flanagan
    Gerard Quigley Aidan Gillen
    Frank Higgins David O'Hara
    Bobby Sands John Lynch
    Farnsworth Tom Hollander
    Danny Boyle Ciarán Hinds
    Alice Quigley Geraldine O'Rawe
    Fr. Daly Gerard McScorley

    Kritiken

    Dirk Jasper: "Mütter & Söhne" ist ein aufrüttelndes Drama über den Konflikt zwischen Idealen und Gefühlen. Die Geschichte beruht auf einem authentischen Ereignis in der Regierungsära von Margret Thatcher, auch bekannt als die "Eiserne Lady". Persönlich und bewegend erzählt der Regisseur Terry George die Geschichte von zwei starken Frauen, die für das Leben ihrer Söhne kämpfen, und dem Schicksal zweier junger Männer, die bereit sind, für eine Überzeugung ihr Leben zu geben.

    Cinema 02/1997: Bewegendes Politdrama in der Tradition von "Im Namen des Vaters": Helen Mirren als Mutter eines IRA-Gefangenen spielt wie immer großartig.

    film-dienst 03/1997: Ein eindringlich gespieltes und sorgfältig inszeniertes Plädoyer für das Leben und gegen politische Verbohrtheit, das deutlich die Machtverhältnisse benennt und Sympathien für die politischen Ziele der IRA bekundet.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original Some Mother's Son
    Jahr/Land 1996 / Irland, UK
    Genre Drama
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 111 Minuten
    Kinostart 13. Februar 1997