Loving

    Aus Film-Lexikon.de

    14479 Szenenfoto php34jAap.jpg

    Es sind die 50er Jahre, Richard und Mildred sind sehr ineinander verliebt. Doch Mildreds Hautfarbe macht eine Liebesbeziehung unmöglich. In den Augen der anderen Weißen gehören die beiden nicht zusammen, unabhängig von der starken Zuneigung, die sie füreinander empfinden.

    Eine Ehe zwischen schwarz und weiß ist in ihrer Heimat Virginia verboten, also reist das Paar in das liberalere Washington DC. Durch eine Hochzeit wollen sie allen zeigen, dass sie für immer zusammengehören, auch offiziell.

    Doch die Freude währt nur kurz. Nach ihrer Rückkehr werden sie für ihre Tat mit Feindseligkeit und Hass bestraft; als die Polizei sie verhaftet, stellt man sie vor die Wahl: Ein getrenntes Leben in Virginia oder ein gemeinsames Leben fern ihrer Heimat, ihrer Familien, ihrer Freunde.

    Für die Anerkennung ihrer Ehe, welche heute als ein Grundrecht verankert ist, mussten die beiden viele Opfer bringen. Nach neun schweren Jahren landet ihr Fall 1967 im letzten Schritt endlich vor dem obersten US-Gerichtshof…




    Filmstab

    Regie Jeff Nichols
    Drehbuch Jeff Nichols
    Kamera Adam Stone
    Schnitt Julie Monroe
    Musik David Wingo
    Produktion Nancy Buirski, Ged Doherty, Colin Firth, Sarah Green, Peter Saraf, Marc Turtletaub

    Darsteller

    Richard Loving Joel Edgerton
    Mildred Loving Ruth Negga
    Grey Villet Michael Shannon
    Sheriff Brooks Marton Csokas
    Bernie Cohen Nick Kroll
    Frank Beazley Bill Camp
    Raymond Green Alano Miller

    Kritiken

    www.moviebreak.de Lida Bach: "Loving" ist bis zuletzt unverfälschter Sozialrealismus, ohne verklärende Filter und Kitsch, ohne das Ammenmärchen von weißen Gutmännern, die Farbige und Frauen aus reinem Ehrenmut befreien. Es ist eine intime Story von Liebe, Hass und Menschlichkeit.

    https://sennhausersfilmblog.ch Michael Sennhauser: Loving ist ein Schauspielerfilm, das Leben kommt aus den Gesichtern der Darsteller. Joel Edgerton und Ruth Negga sind grossartig, und Michael Shannon, der in keinem Jeff Nichols Film fehlen darf, hat einen kurzen, aber extrem pointierten Auftritt als LIFE-Fotograf.

    www.filmstarts.de Christoph Petersen: Jeff Nichols verzichtet konsequent auf die üblichen Stilmittel des Bürgerrechtskinos und schafft gerade deshalb ein besonders nachhaltiges und berührendes, zutiefst menschlich Werk.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2016 Beste Hauptdarstellerin Ruth Negga


    Wertungen

    4.8 Sterne
    4 Bewertungen
    Jahr/Land 2016 / USA, Großbritannien
    Genre Drama / Lovestory
    Film-Verleih Universal Pictures
    FSK ab 6 Jahre
    Laufzeit 123 Minuten
    Kinostart 15. Juni 2017