Licht meiner Augen

    Aus Film-Lexikon.de

    12325 poster.jpg

    Rom, heute. Zwei Menschen, stolz und verletzlich in ihrer Einsamkeit. Ein Mann und eine Frau, beide geschützt und gefangen in Kokons, die sie selbst und das Leben um sie gewebt haben. Antonio ist Chauffeur, in seiner Freizeit liest er Science Fiction-Romane und fährt durch die nächtlichen Straßen Roms. Eines Nachts lernt er Maria und ihre Tochter Lisa kennen und fühlt sich sofort zu der allein erziehenden Mutter hingezogen. Obwohl Maria gleichgültig scheint, widmet Antonio sich den beiden voller Hingabe und wird immer mehr Teil ihres Lebens. Als er entdeckt das Maria einem Wucherer Geld schuldet, macht er sich heimlich daran, ihre Schulden abzuarbeiten.

    „Licht meiner Augen“ erzählt die Geschichte eines Mannes und einer Frau, die ihre Probleme für sich alleine lösen wollen, erzählt von zwei Menschen, die zu stolz und zu verletzlich sind, um sich jemandem zu öffnen. „Licht meiner Augen“ zeigt zwei Menschen, die von ihren eigenen Ansprüchen gefangengehalten werden, bis sie die Grenzen ihrer eigenen Möglichkeiten erkennen, und dass man zusammen doch mehr erreicht.



    Filmstab

    Regie Giuseppe Piccioni
    Drehbuch Umberto Contarello, Linda Ferri, Giuseppe Piccioni
    Kamera Arnaldo Catinari
    Schnitt Esmeralda Calabria
    Musik Ludovico Einaudi
    Produktion Lionello Cerri, Luigi Musini, Albachiara / Rai Cinema

    Darsteller

    Carlos (Antonios Kollege) Paolo Pierobon
    Antonio Luigi Lo Casio
    Maria Sandra Ceccarelli
    Saverio Silvio Orlando
    Lisa Barbara Valente
    Mario (Antonios Chef) Toni Bertorelli
    Franco (Antonios Kollege) Mauro Marino
    Lucio (Antonios Kollege) Riccardo Zinna
    Ivano (Antonios Kollege) Ivano de Matteo
    Alfredo (Wächter der Garage) Lucio Vinciarelli
    Kunde (der über SF erzählt) Roberto Nobile
    Kunde (der von seiner Frau erzählt) Silvano Piccardi
    Kundin (die z. Grab ihres Vaters f.) Anna Gherardi
    Jugendamt Mitarbeiterin Isabella Martelli
    Alte Frau mit der Kette Valeria Sabel
    Raffaele (Saverios Assistent) Raffaele Barillaro
    Mickey (Indisches Restaurant) Sehgal Sanjiv Kumar
    Tariq (Saverios Mann fürs Grobe) Mirza Zeljo
    Alam Alam Md Shamul
    Cristina (Lisas Freundin) Alessia Scanavin

    Kritiken

    La Stampa: Bei Giuseppe Piccioni, dem wohl am meisten geschätzten italienischen Regisseur der neuen Generation, macht die Kraft der Gefühle Kino. Im Wettkampf um den Goldenen Löwen sein neuer Film „Licht meiner Augen.“ Jetzt spielt der italienische Film nicht mehr in der 2. Liga.

    Oxmox:: Eine Liebesgeschichte mit verführerischer Wärme, Leidenschaft und lyrischem Stil.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original Luce dei miei occhi
    Jahr/Land 2001 / Italien
    Genre Liebesdrama
    Film-Verleih Schwarz-Weiß Filmverleih
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 114 Minuten
    Kinostart 23. Dezember 2004