Liam Neeson

    Aus Film-Lexikon.de

    britischer Schauspieler; * 07. Juni 1952 in Ballymena, Grafschaft Antrim, Nordirland

    eigentlich: John William Neeson;

    Neeson unterrichtete zunächst Mathematik und Physik am College von Belfast. Als Mitglied des Royal Exchange Theatre in Dublin musste er seinen Beruf als Dozent aufgeben. Er erhielt 1980 für seine Rolle in "The Plough and the Stars" den Best Actors Award. Im selben Jahr wurde der Regisseur Boorman auf ihn aufmerksam und engagierte ihn für den Film "Excalibur". Drei Jahre später war Neeson neben Anthony Hopkins in einem Remake von "Die Meuterei auf der Bounty" ("Bounty", 1984) erneut auf der Leinwand zu sehen. Es folgten Filme wie "The Mission" (1986, an der Seite von Robert de Niro) oder Woody Allens "Ehemänner und Ehefrauen" ("Husbands and Wives", 1992). Der internationale Durchbruch gelang Neeson jedoch erst ein Jahr später mit seiner Darstellung des Industriellen Oscar Schindler in Steven Spielbergs "Schindlers Liste" ("Schindler's List"). Für diese Rolle erhielt Neeson den Golden Globe und wurde für den Oscar nominiert.


    Filmografie - Darsteller


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    nom 1993 Bester Hauptdarsteller Schindlers Liste