Lauf um dein Leben - Vom Junkie zum Ironman

    Aus Film-Lexikon.de

    12980 poster.jpg

    Mitte der Neunziger Jahre erzielt ein völlig unbekannter Deutscher Top-Platzierungen im härtesten Sport-Wettkampf der Welt: dem „Ironman“. Doch dann kommen Gerüchte um seine Vergangenheit auf. Andreas Niedrig outet sich: Er war rauschgiftsüchtig, ein Junkie, immer auf der Suche nach dem Kick und bereit, dafür zu stehlen und zu betrügen. Als er von seiner Frau und seiner kleinen Tochter verlassen wird, ist Andreas ganz unten. Erst jetzt beschließt Niedrig, sein Leben zu ändern. Doch noch liegt eine lange Strecke vor ihm ...




    Filmstab

    Regie Adnan G. Köse
    Drehbuch Martin Scorsese
    Kamera James Jacobs
    Schnitt Alexander Dittner
    Musik Patrick Buttmann
    Produktion Fritjof Hohagen, Clarens Grollmann

    Darsteller

    Andreas Niedrig Max Riemelt
    Sabine Niedrig Jasmin Schwiers
    Oscar Uwe Ochsenknecht
    Kurt Axel Stein
    Motte Robert Gwisdek
    Ismail Ismail Deniz
    Hans Werner Niedrig Udo Schenk
    Mutter Niedrig Leslie Malton

    Kritiken

    kino-zeit.de: Ein wenig leidet der Film und damit die Botschaft des Ganzen vor allem darunter, dass sich "Lauf um dein Leben – Vom Junkie zum Ironman" am Anfang zu viel Zeit lässt, um in das Milieu einzuführen, so dass der Weg in den Leistungssport und die Wettkämpfe zu kurz geraten, um wirklich die ganze Geschichte umfassend abzuhandeln. Und vielleicht liegt es auch an dieser spürbar beschleunigten Gangart des Films, dass Andreas’ eigentliche Motivation, sich solchen unvorstellbaren Quälereien auszusetzen, niemals wirklich deutlich wird, so dass man sich an dieser Stelle eine stärkere Akzentuierung seitens des Drehbuchs gewünscht hätte.


    Wertungen

    5 Sterne
    1 Bewertungen
    Jahr/Land 2007 / USA
    Genre Dokumentarfilm
    Film-Verleih Kinowelt GmbH
    Laufzeit 122 Minuten
    Kinostart 24. April 2008