Last Vegas

    Aus Film-Lexikon.de

    13763 plakat.jpg

    Vier Freunde in ziemlich bestem Alter für die Pensionierung wollen in Las Vegas einen etwas verspäteten Junggesellenabschied der Extraklasse feiern. Der notorische Playboy Billy (Michael Douglas) möchte endlich heiraten.

    Dass der griesgrämige Witwer Paddy (Robert De Niro) gleichfalls Gefühle für die Braut hegt, bleibt nicht die einzige Überraschung dieser turbulenten Party in der Glücksspielmetropole.




    Filmstab

    Regie Jon Turteltaub
    Drehbuch Dan Fogelman
    Kamera David Hennings
    Schnitt David Rennie
    Musik Mark Mothersbaugh
    Produktion Laurence Mark, Nathan Kahane, Amy Baer, Matt Leonetti

    Darsteller

    Billy Michael Douglas
    Paddy Robert De Niro
    Archie Morgan Freeman
    Sam Kevin Kline
    Diana Mary Steenburgen
    Todd Jerry Ferrara
    Lonnie Romany Malco
    Archies Sohn Michael Ealy

    Kritiken

    www.gamona.de: Peter Osteried: Wäre die Geschichte nur ein bisschen weniger vorhersehbar, hätte „Last Vegas“ das Zeug zum Instant-Klassiker gehabt. So bleibt er jedoch vergnügliche Unterhaltung, was letzten Endes auch vollkommen ausreichend ist.

    www.kritiken.de: Orlindo Frick: Komödienveteran Jon Turteltaub und sein charmantes Allstar-Schauspielensemble verstehen es, aus der betagten Grundidee den letzten Saft heraus zu pressen.

    www.filmstarts.de: Björn Becher: Die famosen fünf Oscar-Gewinner Michael Douglas, Robert De Niro, Morgan Freeman, Kevin Kline und Mary Steenburgen sind ein Genuss, aber Regisseur Jon Turteltaub und Drehbuchautor Dan Fogelmann lassen die Rentner-Komödie „Last Vegas“ irgendwo im Niemandsland zwischen charmant-romantischer Unterhaltung und billigem Klamauk versinken.