Lady Bird

    Aus Film-Lexikon.de

    14667 plakat.jpg

    Der Alltag von Christine „Lady Bird“ McPherson (Saoirse Ronan) im kalifornischen Sacramento besteht aus High-School-Routine, Familientrouble und ersten ernüchternden Erfahrungen mit Jungs. Kein Wunder also, dass die 17-Jährige davon träumt, flügge zu werden.

    Im echten Leben rebelliert sie mit Leidenschaft und Dickköpfigkeit gegen die Enge in ihrem Elternhaus. Doch allzu leicht macht ihre Mutter (Laurie Metcalf) dem ebenso eigenwilligen wie aufgeweckten Teenager die Abnabelung nicht, und so ziehen alle beide zwischen Trotz, Wut und Resignation immer wieder sämtliche Gefühlsregister.




    Filmstab

    Regie Greta Gerwig
    Drehbuch Greta Gerwig
    Kamera Sam Levy
    Schnitt Nick Houy
    Musik Jon Brion
    Produktion Eli Bush, Evelyn O’Neill, Scott Rudin

    Darsteller

    Christine „Lady Bird“ McPherson Saoirse Ronan
    Marion McPherson Laurie Metcalf
    Larry McPherson Tracy Letts
    Jenna Walton Odeya Rush
    Kyle Scheible Timothée Chalamet
    Danny O’Neill Lucas Hedges
    Sister Sarah Joan Lois Smith
    Ms. Steffans Kristen Cloke

    Kritiken

    www.cinetastic.de Ronny Dombrowski: Trotz ihres jungen Alters ist Greta Gerwig mit „Lady Bird“ ein einmaliges Regiedebüt gelungen, das bei fünf Oscar-Nominierungen gute Chancen auf einen der begehrten Preise hat. Eine wunderschöne Coming-of-Age Geschichte, die wir jedem nur ans Herz legen können.

    www.outnow.ch: Lady Bird ist eine pointierte Tragikomödie um eine junge Rebellin. Dank Regiedebütantin Greta Gerwigs tollem Drehbuch sowie ihrer Inszenierung gibt es viel zu lachen, und am Ende werden die Zuschauer mit einem richtig schönen Gefühl wieder in die reale Welt entlassen. Die kleine Filmperle zeigt Teenager mit unmöglichem Verhalten und liebende Eltern, die trotzdem hinter ihnen stehen. Indem diese so vieles für ihre Sprösslinge möglich machen, sind sie die wahren Helden.

    www.treffpunkt-kritik.de Jens Adrian: Lady Bird ist kein Film, in dem Großes geschieht, aber die Entwicklung der Titel gebenden Hauptfigur ist aus dem Leben gegriffen authentisch erzählt. Das ist für sich genommen nicht so mitreißend, wie man erwarten würde, aber für ein anspruchsvolles Publikum ist es nicht weniger sehenswert.

    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Name
    nom 2017 Bester Film Scott Rudin, Eli Bush und Evelyn O’Neill
    nom 2017 Beste Hauptdarstellerin Saoirse Ronan
    nom 2017 Beste Regie Greta Gerwig
    nom 2017 Beste Nebendarstellerin Laurie Metcalf
    nom 2017 Bestes Originaldrehbuch Greta Gerwig


    Wertungen

    4.8 Sterne
    4 Bewertungen
    Jahr/Land 2017 / USA
    Genre Drama / Komödie
    Film-Verleih Universal Film
    Laufzeit 95 Minuten
    Kinostart 19. April 2018