Knock Knock

    Aus Film-Lexikon.de

    14212 plakat.jpg

    Architekt Evan (Keanu Reeves), hingebungsvoller Ehemann und Vater, genießt über das Wochenende einige ruhige Stunden zu Hause, während seine Frau Karen (Ignacia Allamand) und die Kinder im Strandurlaub sind.

    Als er nachts den attraktiven Freundinnen Genesis (Lorenza Izzo) und Bel (Ana De Armas) Zuflucht vor einem Unwetter gewährt, ahnt er nicht, dass er sich auf ein ebenso verführerisches wie tödliches Katz-und-Maus-Spiel eingelassen hat.

    Denn die beiden Femmes fatales sind an weitaus mehr als nur an einem nächtlichen Liebesabenteuer mit ihm interessiert. Gerade als Evan glaubt, die beiden kaltblütigen Ladies los zu sein, kehren Genesis und Bel zurück, um seinem beschaulichen Leben den endgültigen Todesstoß zu verpassen...




    Filmstab

    Regie Eli Roth
    Drehbuch Eli Roth, Nicolas Lopez
    Kamera Antonio Quercia
    Schnitt Diego Macho Gómez
    Musik Manuel Riveiro
    Produktion Eli Roth, Miguel Asensio, Colleen Camp, John T. Degraye, Cassian Elwes, Nicolas Lopez

    Darsteller

    Evan Webber Keanu Reeves
    Genesis Lorenza Izzo
    Louis Aaron Burns
    Bel Ana de Armas
    Vivian Colleen Camp
    Jake Daniel Baily
    Karen Alvarado Ignacia Allamand
    Lisa Megan Baily

    Kritiken

    www.cinetastic.de Ronny Dombrowski: Eli Roth versucht mit „Knock Knock“ zu alter Stärke zurückzufinden und macht dabei beinahe alles falsch, was man falsch machen kann. Nicht nur, dass sein Thriller ein unbefriedigendes Drehbuch aufweist, er ist zuweilen auch noch so unglaublich langweilig und lächerlich, sodass man gleich mehrmals den Kinosaal verlassen möchte.

    www.filmstarts.de Christoph Petersen: Als ernsthafter Kommentar zum Verhältnis zwischen den Geschlechtern taugt „Knock Knock“ wenig, dafür ist er zu unausgegoren, aber als pechschwarze Entmannungssatire mit Actionheld Keanu Reeves als armes Würstchen macht der Film dennoch verdammt Laune.

    www.outnow.ch: Was Eli Roth anfasst, lässt er gewohnt zu Gold werden. In seinem trashigen Knock Knock kann der Regisseur aber nicht an seine Erfolge anknüpfen. Auch wenn seine Gattin Lorenza Izzo die Hüllen fallen lässt: Ein paar Brüste, eine harmlose Portion Sadismus und ein bleicher Keanu Reeves reichen noch lange nicht aus, um sich Kritiksternchen einzuheimsen.


    Wertungen

    4 Sterne
    4 Bewertungen
    Jahr/Land 2015 / USA, Chile
    Genre Thriller
    Film-Verleih SquareOne Entertainment / Universum Film
    FSK ab 16 Jahre
    Laufzeit 100 Minuten
    Kinostart 10. Dezember 2015