Kedi - Von Katzen und Menschen

    Aus Film-Lexikon.de

    14572 plakat.jpg

    Tausende von Katzen streifen täglich durch die Straßen von Istanbul. Sie gehören niemandem und sind doch ein fester Bestandteil der Gesellschaft. Frei, unabhängig und stolz leben sie seit vielen Jahren inmitten der Menschen, schenken ihnen Ruhe und Freude, aber lassen sich nie besitzen.

    Ceyda Toruns faszinierender Dokumentarfilm begleitet sieben von ihnen durch den Alltag, jede einzelne von ihnen einzigartig und von außergewöhnlichem Temperament. Die Kamera folgt ihnen durch lebendige Märkte, sonnige Gassen, Häfen und über die Dächer der Stadt – und fängt ihre besondere Beziehung zu den Menschen ein, deren Leben sie nachhaltig beeinflussen.




    Filmstab

    Regie Ceyda Torun
    Kamera Charlie Wuppermann, Alp Korfali
    Schnitt Mo Stoebe
    Musik Kira Fontana
    Produktion Ceyda Torun, Charlie Wuppermann

    Kritiken

    www.spielfilm.de Björn Schneider: Außergewöhnliche, anmutig gefilmte Doku über sieben tierische Bewohner der türkischen Metropole Istanbul, die ganz neue Einblicke und Perspektiven auf die Stadt und ihre Bewohner, zulässt.

    www.filmstarts.de Lea Harbich: Die aufwendig gefilmte Dokumentation über die Katzen in den Straßen von Istanbul zeigt mit beiläufiger Eleganz, wie sehr Mensch und Tier aufeinander angewiesen sind. Der ebenso charmante wie rührende Film hinterlässt auch bei Hundefans ein warmes Gefühl im Bauch.

    www.kino-zeit.de Katrin Doerksen: Am Ende wird Kedi - Von Katzen und Menschen dann beinahe ein wenig rührselig, mit der Musik, letzten Blicken auf alle Fellnasen, die den Film bevölkerten, Istanbul im goldenen Licht des Sonnenuntergangs. Aber man sieht darüber gern hinweg. Schließlich bringen die Katzen in uns allen das Beste hervor.


    Wertungen

    4.8 Sterne
    4 Bewertungen
    Original Kedi
    Jahr/Land 2017 / Türkei, USA
    Genre Dokumentarfilm
    Film-Verleih Weltkino Filmverleih
    Laufzeit 79 Minuten
    Kinostart 10. August 2017