Kanak Attack

    Aus Film-Lexikon.de

    Dies ist die Geschichte des 25jährigen Ertan Ongun (Luk Piyes), geboren und aufgewachsen in Kiel, seines Zeichens Deutschländer und Kanake. Diesen Titel, einst ein gemiedenes Schimpfwort, trägt Ertan stolz und mit Trotz. In 13 Episoden verdichtet der Film Stories aus der Welt der multi-ethnischen Migrantenkinder jenseits der Fußgängerzonen. Ertan und seine Freunde schonen weder sich noch andere. Freundschaft, Liebe und Loyalität, aber auch Draufgängertum, Kriminalität und schnelles Geld sind die Facetten ihres Lebens.



    Filmstab

    Regie Lars Becker
    Drehbuch Feridun Zaimoglu, Dr. Bernhard Wutka, Lars Becker
    Kamera Hannes Hubach
    Schnitt Marco Pav D' Auria
    Musik Frank Wulff, Hinrich Dageför, Stefan Wulff
    Produktion Thomas Häberle, Christian Becker

    Darsteller

    Ertan Ongun Luk Piyes
    Kemal Özalan David Scheller
    Mehdi Jamal Tyron Ricketts
    Yonca Abdullah Oezlem Cetin
    Sandra Novak Nadeshda Brennicke
    Attila Ercan Durmaz
    Zlatko Murat Yilmaz
    Kurt Lorant Andreas Hoppe
    Pfandleiher Hilmi Sözer
    Farouk Sekou A. Neblett
    Der Neue Benno Fürmann

    Kritiken

    Dirk Jasper: In diesem Zusammenspiel von Poesie und härtester Realität zeigt "Kanak Attack" das Leben von Ertan, Kemal und Mehdi. Auf der Suche nach Selbstbehauptung in dieser extremen Welt werden sie zu Männern, bei denen der Spaß am Leben verdammt dicht neben Gewalt, Tod und Paranoia liegt.

    Blickpunkt Film: "Kanak Attack" ist modernes und hochaktuelles, packendes und rasantes Kino, das formal an Tom Tykwers " Lola rennt" erinnert, inhaltlich aber weit mehr an Substanz und Zündstoff zu bieten hat. Dies ist vor allem das Verdienst des Drehbuchs, einer Gemeinschaftsaktion von Regisseur Becker, Dr. Bernhard Wutka und Feridun Zaimolgu, dem Autoren der Vorlage.

    Der Tagesspiegel: Auch Minderheiten haben ein Recht auf Kriminalität.


    Wertungen

    4.6 Sterne
    9 Bewertungen
    Original -
    Jahr/Land 2000 / Deutschland
    Genre Drama
    Film-Verleih Concorde Filmverleih GmbH
    Laufzeit 84 Minuten
    Kinostart 16. November 2000