Jugend ohne Gott

    Aus Film-Lexikon.de

    14587 plakat.jpg

    Zach (Jannis Niewöhner) macht sich widerwillig auf in das Hochleistungs-Camp der Abschlussklasse. Im Gegensatz zu seinen Kommilitonen hat er kein Interesse daran, auf die renommierte Rowald Universität zu kommen. Obwohl sie ihn nicht versteht, ist die ehrgeizige Nadesh (Alicia von Rittberg) von dem Einzelgänger fasziniert und versucht, ihm näherzukommen.

    Zach wiederum interessiert sich mehr für das geheimnisvolle Mädchen Ewa (Emilia Schüle), das im Wald lebt und sich mit Diebstählen über Wasser hält. Als Zachs Tagebuch verschwindet und ein Mord geschieht, scheint der fragile Zusammenhalt der jugendlichen Elite an sich selbst zu zerbrechen. Nur der vermeintlich moralisch integre Lehrer (Fahri Yardim) versucht zu helfen, aber dafür ist es schon zu spät...




    Filmstab

    Regie Alain Gsponer
    Drehbuch Alex Buresch, Matthias Pacht
    Vorlage Ödön von Horvarth
    Kamera Frank Lamm
    Schnitt Tobias Haas
    Musik Enis Rotthoff
    Produktion Uli Aselmann, Sophia Aldenhoven

    Darsteller

    Zach Jannis Niewöhner
    Lehrer Fahri Ogün Yardim
    Ewa Emilia Schüle
    Nadesh Alicia von Rittberg
    Titus Jannik Schümann
    Loreen Anna Maria Mühe
    Trainer Rainer Bock
    Direktorin Iris Berben

    Kritiken

    www.filmstarts.de Andreas Staben: Alain Gsponer macht aus dem antifaschistischen Romanklassiker „Jugend ohne Gott“ eine etwas unterkühlt und ein wenig umständlich erzählte Dystopie einer herz- und seelenlosen Leistungsgesellschaft.

    www.fbw-filmbewertung.com Deutsche Film- und Medienbewertung: JUGEND OHNE GOTT ist starkes deutsches Kino. Ein überzeugender und mitreißender Genremix, der mit packender Spannung unterhält und mit seiner hochaktuellen Gesellschaftskritik zum Nachdenken anregt.


    Wertungen

    4.3 Sterne
    3 Bewertungen
    Jahr/Land 2017 / Deutschland
    Genre Drama / SF-Thriller
    Film-Verleih Constantin Film
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 114 Minuten
    Kinostart 31. August 2017