Judge Dredd

    Aus Film-Lexikon.de



    Filmstab

    Regie Danny Cannon
    Drehbuch Steven E. de Souza, William Wisher
    Kamera Adrian Biddle
    Schnitt Alex Mackie, Harry Keramides
    Musik Alan Silvestri
    Produktion Charles M. Lippincott, Beau E. L. Marks

    Darsteller

    Judge Fargo Max von Sydow
    Judge Dredd Sylvester Stallone
    Rico Armand Assante
    Judge Hershey Diane Lane
    Fergie Rob Schneider
    Judge Griffin Jürgen Prochnow
    Ilsa Joan Chen
    Mc Gruder Joanna Miles
    Olmeyer Balthazar Getty

    Kritiken

    Cinema: Der 26jährige Regisseur Danny Cannonn ... war erkennbar bemüht, die faschistoiden Züge der Strichmännchen-Vorlage abzuschwächen, restlos gelungen ist es ihm nicht. "Judge Dredd" kann im besten Fall als handwerklich versiertes Action-Kintopp bezeichnet werden, im schlechtesten als bunt bebilderte Herrenmenschen-Phantasie ... Optisch brillante, aber inhaltlich stumpfe-SF-Action aus der Mottenkiste der Superhelden.

    Die Woche: Der "Judge Dredd"-Film ist im Gegensatz zu den Comics der britischen Zeitschrift "2000 AD", die ihm zugrunde liegen, bar jeder Ironie. Das ist auch gut so, denn auf diese Weise gibt er sein großes Thema nicht der Lächerlichkeit preis. Möglicherweise ein Verdienst Stallones, der laut Branchengerüchten in die Regiearbeit des jungen Danny Cannon eingegriffen hat und wohl jede Respektlosigkeit gegenüber der Staatsgewalt im Keim erstickte. Gerade das rettet die Glaubwürdigkeit dieser Vision einer sozialen Apokalypse. So gesehen ist es ein sehr persönlicher Film geworden: ein gruseliges Märchen von der Angst des Übermenschen vor der Zukunft.

    Rhein-Zeitung: die zahlreichen Stunts und Spezialeffekte.