Jessica Chastain

    Aus Film-Lexikon.de

    US-amerikanische Schauspielerin ; * 24. März 1977 Sacramento, Kalifornien, USA

    Chastain wurde in Nordkalifornien geboren, wo sie auch aufwuchs. Als Kind widmete sie sich dem Tanz und schloss sich mit 13 Jahren einer Tanztruppe an. Später begann sie mit dem Theaterspiel, wobei sie den Geburtsnamen ihrer Mutter als Künstlernamen verwendete und fortan als Jessica Chastain auftrat.

    1998 erhielt Chastain die weibliche Hauptrolle in einer Inszenierung von William Shakespeares Romeo und Julia im kalifornischen Mountain View. Daraufhin besuchte Chastain vier Jahre die renommierte Juilliard School in New York. Noch vor Abschluss ihrer Schauspielausbildung im Jahr 2003 wurde sie bei einem schulinternen Vorspiel in Los Angeles entdeckt und von dem Fernsehproduzenten John Wells unter Vertrag genommen. Wells vermittelte ihr eine größere Rolle in dem Pilotfilm Dark Shadows des Fernsehnetzwerks The WB. Die Produktion, die auf der gleichnamigen Fernsehserie aus den 1960er Jahren basierte, wurde jedoch nie ausgestrahlt. Daraufhin absolvierte Chastain zwischen 2004 und 2006 Gastauftritte in den Warner-Bros.-Fernsehserien Emergency Room – Die Notaufnahme, Veronica Mars, Close to Home und The Evidence, während sie in dem Ableger Law & Order: Trial by Jury die wiederkehrende Rolle der Staatsanwaltsgehilfin Sigrun Borg übernahm. 2006 war sie außerdem neben Angus Macfadyen in der weiblichen Hauptrolle in dem Fernsehfilm Blackbeard – Piraten der Karibik zu sehen.

    Parallel zu ihren Engagements im Fernsehen spielte Chastain weiterhin Theater. So erschien sie auf dem Williamstown Theatre Festival in einer Inszenierung von Anton Tschechows Der Kirschgarten neben Linda Emond und Michelle Williams sowie Off-Broadway als verlobte Tochter im Drama Rodney’s Life (beide 2004). Größere Aufmerksamkeit brachte Chastain 2006 die Titelrolle in Oscar Wildes Salome an der Seite von Al Pacino in Los Angeles ein. Regisseurin Estelle Parsons hatte das Theaterstück drei Jahre zuvor mit Marisa Tomei und Pacino am New Yorker Broadway aufgeführt. 2009 wurde Chastain von Peter Sellars für eine Inszenierung von Shakespeares Othello mit John Ortiz und Philip Seymour Hoffman verpflichtet. Die Rolle der Desdemona interpretierte sie auf Bühnen in Wien, Bochum und New York.

    Vom Erscheinungsbild mit Bryce Dallas Howard verglichen, gab die rothaarige Schauspielerin ihr Kinodebüt 2008 in Dan Irelands Independentfilm Jolene nach der gleichnamigen Kurzgeschichte von E. L. Doctorow. Die Titelrolle eines 15-jährigen Waisenmädchens, das zehn Jahre lang quer durch die Vereinigten Staaten reist, brachte Chastain Lob seitens der Kritiker sowie den Darstellerpreis des Seattle International Film Festivals ein. Daraufhin folgten weitere Filmangebote wie John Maddens The Debt (2010). In dem Historienthriller spielte Chastain eine Mossad-Agentin, die im Ost-Berlin des Jahres 1965 einen NS-Kriegsverbrecher aufspüren soll. Im 2011 erschienenen Film The Tree of Life von Terrence Malick mit Brad Pitt spielte sie die weibliche Hauptrolle. Quelle: wikipedia


    Filmografie - Darsteller


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    nom 2012 Beste Hauptdarstellerin Zero Dark Thirty
    nom 2011 Beste Nebendarstellerin The Help