Jersey Girl

    Aus Film-Lexikon.de

    11278 poster.jpg

    Ollie Trinke scheint es geschafft zu haben. Als einer der beliebtesten und erfolgreichsten PR-Profis in Manhattan berät er die Musikbranche. Doch als sein Bilderbuchleben auf tragische Weise endet und Ollie plötzlich als allein erziehender Vater dasteht, brennen sämtliche Sicherungen durch.

    Im Handumdrehen ist sein glamouröses Großstadtleben nur noch eine blasse Erinnerung. Ollie verliert Job, Wohnung und schließlich sein Selbstvertrauen. Er zieht zurück zu seinem Vater Bart in jenen biederen Vorort nach New Jersey, in dem er seine Kindheit verbrachte. Der absolute Tiefpunkt in Ollies Leben ist erreicht.

    Aber die Jahre vergehen und Ollie schmiedet neue Pläne für seine Zukunft in Manhattan. Doch wie soll er seiner Tochter Gertie das lieb gewonnene Kleinstadtleben in Jersey wieder abgewöhnen? Und dass er in seiner Stammvideothek auf die selbstbewusste Maya trifft, die sein Herz in Aufruhr versetzt, vereinfacht die Sache auch nicht gerade ...



    Filmstab

    Regie Kevin Smith
    Drehbuch Kevin Smith
    Kamera Vilmos Zsigmond
    Schnitt Kevin Smith, Scott Mosier
    Musik James Venable
    Produktion Scott Mosier

    Darsteller

    Gertrude Trinke Jennifer Lopez
    Ollie Trinke Ben Affleck
    Maya Liv Tyler
    Bart Trinke George Carlin
    Grenie Stephen Root
    Block Mike Starr
    Gertie Trinke Raquel Castro
    Arthur Brickman Jason Biggs
    Gastauftritt als PR-Mann Matt Damon
    Gastauftritt Will Smith

    Kritiken

    Dirk Jasper: Dirk Jasper FilmLexikon. Kevin Smiths Komödie Jersey Girl erzählt die ehrliche, warmherzige und zugleich witzige Story eines Mannes, der einfach Alles haben wollte - und stattdessen bekam was er brauchte. In weiteren Rollen sind Jennifer Lopez, Jason Biggs und in einem Gastauftritt Will Smith zu sehen.

    Oliver Zimmermann (Rhein-Zeitung 7. Januar 2005): Normalerweise ist Regisseur Kevin Smith bekannt für seine Komödien über Herumtreiber, Verlierer und gefallene Engel. Doch im Gegensatz zu seinen bisherigen Werken erzählt er diesmal eine recht konventionelle Geschichte über einen allein erziehenden Vater. Aber Kevin Smith wäre nicht Kevin Smith, wenn er seine Geschichte nicht mit Dialogwitz und Situationskomik ausstatten würde. Jersey Girl wird zu keine Zeit dramatisch, sondern ist vielmehr eine bezaubernd eingängige Feel-Good-Komödie. Vor allem dank der pfiffigen Raquel Castro als Gertie.


    Wertungen

    2.1 Sterne
    10 Bewertungen
    Jahr/Land 2004 / USA
    Genre Liebeskomödie
    Film-Verleih Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH
    Laufzeit 103 Minuten
    Kinostart 06. Januar 2005