Jennifer Yuh Nelson

    Aus Film-Lexikon.de

    Amerikanische Regisseurin;

    Jennifer Yuh Nelson hat sich in den unterschiedlichsten Funktionen bereits um vier Zeichentrickfilme von DreamWorks Animation verdient gemacht: „Kung Fu Panda“ (KUNG FU PANDA, 2008; als Head of Story), „Madagascar“ (MADAGASCAR, 2005; als Storyboardzeichnerin), „Sinbad: Legend of the Seven Seas“ (SINBAD – DER HERR DER SIEBEN MEERE, 2003; als Head of Story) und „Spirit: Stallion of the Cimarron“ (SPIRIT – DER WILDE MUSTANG, 2002; als Storyboardzeichnerin). Mit KUNG FU PANDA 2 gibt Jennifer Yuh Nelson ihr Debüt als Spielfilmregisseurin. Bevor Nelson zu DreamWorks Animation kam, entwickelte sie für HBO Animation diverse Projekte und kurze Serien, auch dabei in verschiedensten Positionen, beispielsweise als Regisseurin, Storyboardzeichnerin und Figurenzeichnerin der HBO-Serie „Spawn“, die 1999 mit einem Emmy ausgezeichnet wurde. Ihre Karriere in der Animation führte sie in viele verschiedene Länder, darunter Korea und Japan, wo sie für HBO die Zeichentrickproduktion überwachte. Außerdem arbeitete sie im australischen Sydney als Storyboardzeichnerin und Illustratorin an dem Live-Action-Film „Dark City“ (DARK CITY, 1998). Jennifer Yuh Nelson besuchte die California State University in Long Beach, wo sie ihren Bachelor in Illustration erwarb. Sie hat außerdem diverse Independent-Comics veröffentlicht.



    Filmografie - Regisseur


    Auszeichnungen

    N/W Jahr Kategorie Film
    nom 2011 Bester animierter Spielfilm Kung Fu Panda 2