Jamie Lee Curtis

    Aus Film-Lexikon.de

    amerikanische Filmschauspielerin; * 22. November 1958 in Los Angeles, Kalifornien

    Die Tochter des berühmten Schauspielerehepaares Tony Curtis und Janet Leigh wuchs vornehmlich in New York auf. Nachdem sie die Schauspielschule abgebrochen hatte, erhielt sie einen Vertrag von den Universal Studios, der sie zur Mitwirkung an verschiedenen Fernsehserien wie beispielsweise "Drei Engel für Charlie" ("Charlies Angels") verpflichtete. Ende der 1970er Jahre bot ihr John Carpenter eine Rolle in dem Horrorfilm "Halloween" an. In den folgenden Jahren war sie meist in Horrorfilmen zu sehen und schaffte erst mit der Komödie "Die Glücksritter" ("Trading Places", 1983) einen Ausstieg aus diesem Film-Genre. Ihr komödiantisches Talent stellte sie unter anderem auch in "Ein Fisch namens Wanda" ("A Fish Called Wanda") unter Beweis. 2004 kündigte sie ihren Rückzug vom Filmgeschäft an. Für ihre zahlreichen Filmrollen wurde sie mit mehreren Auszeichnungen belohnt.


    Filmografie - Darsteller