Intimacy

    Aus Film-Lexikon.de

    Sie kommt jeden Mittwoch in sein Haus nur aus einem Grund: um Sex mit ihm zu haben. Sie ist schön, sie ist leidenschaftlich - und sie fordert nichts anderes von ihm, als das, was sie ihm gibt. Danach verschwindet die geheimnisvolle Unbekannte genauso rasch wie sie gekommen ist. Erst als sie einmal nicht zum gewohnten Zeitpunkt bei ihm erscheint, bemerkt der Londoner Barkeeper Jay, welche Bedeutung die scheinbar nur auf Sex gegründete Beziehung für sein Leben gewonnen hat. Er kennt nicht einmal ihren Namen, doch nun, da er vergeblich auf sie wartet, beginnt er, sich für ihr Leben zu interessieren und stellt ihr heimlich nach wie ein eifersüchtiger Geliebter.



    Filmstab

    Regie Patrice Chéreau
    Drehbuch Anne-Louise Trividic, Patrice Chèreau
    Kamera Eric Gautier
    Schnitt Francois Gédigier
    Musik Eric Neveux
    Produktion Charles Gassot

    Darsteller

    Andy Timothy Spall
    Jay Mark Rylance
    Claire Kerry Fox
    Victor Alastair Galbraith
    Ian Philippe Calvario
    Betty Marianne Faithfull
    Jays Frau Susannah Harker
    Dave Frazer Ayres
    Pam Rebecca Palmer
    Amanda Paola Dionisotti
    Tom Marcello Walton

    Kritiken

    Süddeutsche Zeitung: Zum ersten Mal hat man den Eindruck, dass das Kino nicht hinter Positionen zurückfällt, die es schon vor einem Vierteljahrhundert erobert hatte. 'Intimacy' ist von einer Reife, Kühnheit und Intimität eben, die selbst (Traffic) irgendwie steril aussehen lässt.

    Hamburger Abendblatt: "Patrice Chéreau ist der große und verdiente! Gewinner der 51. Internationalen Filmfestspiele in Berlin. Der wahrhaftigste Film dieser Berlinale: bitter und trostlos schön."

    Der Spiegel: "Regisseur Chéreau zeigt in seiner großartig-verzweifelten Arie über die Unmöglichkeit des Glücks den Geschlechtsverkehr nicht als Selbstzweck (und schon gar nicht als Mittel, den Zuschauer sexuell zu erregen). Er beharrt darauf, exzessiv von der Lust, den Trieben und der Körperlichkeit zu erzählen, um dem Menschen in seiner Ganzheit gerecht zu werden."


    Wertungen

    4 Sterne
    6 Bewertungen
    Jahr/Land 2000 / Frankreich
    Genre Erotik-Drama
    Film-Verleih Prokino (FOX)
    Laufzeit 117 Minuten
    Kinostart 07. Juni 2001