Im Feuer

    Aus Film-Lexikon.de

    11257 Poster.jpg

    Flammendes Inferno in einem Hochhaus in Baltimore. Wie so oft in seiner Laufbahn ist Feuerwehrmann Jack Morrison von der Einheit 49 der Erste, der in die Flammen stürmt, um Überlebende zu retten. Er kommt keine Sekunde zu früh: Gerade noch gelingt es Jack, einen Mann aus einem der oberen Stockwerke in die rettende Sicherheit abzuseilen, da wird er selbst von einer Explosion drei Etagen tief mitten in den Schlund des Brandes geschleudert.

    Benommen bleibt er immer stärker von dem tobenden Feuer bedrängt, liegen und lässt dabei die wichtigsten Stationen seines Lebens Revue passieren. Sein Vorgesetzter und langjähriger Freund Mike Kennedy lässt inzwischen draußen nichts unversucht, seinen besten Mann zu retten - und setzt dabei das eigene und das Leben seiner Männer aufs Spiel...



    Filmstab

    Regie Jay Russell
    Drehbuch Lewis Colick
    Kamera James L. Carter
    Schnitt Bud Smith
    Produktion Casey Silver

    Darsteller

    Mike Kennedy John Travolta
    Jack Morrison Joaquin Phoenix
    Linda Morrison Jacinda Barrett
    Tommy Drake Morris Chestnut
    Lenny Richter Robert Patrick
    Ray Gauquin Balthazar Getty
    Keith Perez Jay Hernandez
    Dennis Gauquin Billy Burke
    Tony Costanzo Tim Guinee
    Don Washington Kevin Daniels
    Frank McKinney Kevin Chapman

    Kritiken

    Dirk Jasper: Bei diesem Film steht die Leinwand in Flammen - buchstäblich: Mit größtmöglichem Realismus und mit in dieser authentischen Form noch nie da gewesenen Szenen bedrohlicher Großbrände realisierte Jay Russell ("Mein Hund Skip") ein packendes und bewegendes Actiondrama, das den größten Helden unserer Zeit ein bleibendes Denkmal setzt. Die Hauptrolle spielt der Oscar®-nominierte Jungstar Joaquin Phoenix ("The Village - Das Dorf", "Signs - Zeichen"). Er verkörpert den von Flammen eingeschlossenen Feuerwehrmann, der sich im bedrohlichsten Moment seines Lebens der wichtigsten Stationen seiner Laufbahn erinnert. Dabei steht ihm Superstar John Travolta ("Pulp Fiction", "The Punisher") als Vorgesetzter und bester Freund zur Seite. Ein brandheißes Filmerlebnis - garantiert!

    film-dienst 03/2005: Das emotional manipulative Melodram glorifiziert die Selbstaufgabe als Bestimmung und erschöpft sich in pathetischen Heldenfiguren.


    Wertungen

    0 Sterne
    0 Bewertungen
    Original Ladder 49
    Jahr/Land 2004 / USA
    Genre Action-Drama
    Film-Verleih Walt Disney Studios Motion Pictures Germany GmbH
    FSK ab 12 Jahre
    Laufzeit 115 Minuten
    Kinostart 03. Februar 2005